14.09.12 14:56 Uhr
 645
 

Sudan: Angriff auf deutsche Botschaft - Gebäude in Brand gesteckt

Nachdem bereits die amerikanische Botschaft in Libyen von Demonstranten angegriffen wurde, wurden nun auch die deutsche und die britische Botschaft im Sudan Opfer von Angriffen.

Augenzeugen berichten, dass die Demonstranten Steine auf die Botschaften warfen und versuchten, in die Botschaft einzudringen. Zudem stahlen sie die deutsche Flagge und hissten stattdessen eine islamische Fahne. Weiterhin wurde die Botschaft in Brand gesteckt und die Feuerwehr am Zugang zum Gelände gehindert.

Ursprung der Demonstrationen ist ein Film aus den USA, der den muslimischen Propheten Mohammed verunglimpft (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister89
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angriff, Botschaft, Demonstrant, Sudan, Mohammed-Film, Deutsche Botschaft
Quelle: www.derwesten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2012 14:56 Uhr von Meister89
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mir mal einer erklären warum jetzt auch Botschaften aus anderen Ländern angegriffen werden? Der Film kommt doch aus den USA und wir oder die Briten haben damit doch Nix zu tun.
Kommentar ansehen
14.09.2012 15:20 Uhr von architeutes
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt noch ein paar Raketen von Terroristen ,oder sonst was,
dann ist der Teufel los.
Kommentar ansehen
14.09.2012 15:22 Uhr von Truemmergesellschaft
 
+3 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2012 15:28 Uhr von kontrovers123
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Die Feindseligkeit mancher Menschen: kostet unnötig Menschenleben. Ich hoffe, dass die Leute mal zur Vernunft kommen und mit diesem unnötigen Scheiß aufhören.
Kommentar ansehen
14.09.2012 15:30 Uhr von Simon_Dredd
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2012 15:36 Uhr von mastrodon
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
@Simon_Dredd: Woher willst du das denn wissen ? V-Leute ?Das ist genauso eine Vermutung ,wie zu sagen der Iran baut die Bombe .Nichts braucht die Welt weniger als Vermutungen.
Kommentar ansehen
14.09.2012 15:40 Uhr von phiLue
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Mist. Dieser religiöse Fanatismus muss aufhören!
Kommentar ansehen
14.09.2012 15:44 Uhr von quade34
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Herr Niebel! Schließen Sie die Kassen!
Kommentar ansehen
14.09.2012 15:47 Uhr von Simon_Dredd
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@mastodon: Ja, das mag sein. Vielleicht haben die sich auch gedacht, "hmmm, die US Botschaften haben wir jetzt alle durch, also suchen wir uns jetzt ne andere Botschaft..."
Am liebsten würde ich die links und rechts Ohrfeigen und sagen "Kommt mal klar, das ist ein FILM!!" Wir deutschen sind jahre lang als dumme Nazis in US Filmen die bösen gewesen und niemand hat hier ne Botschaft angezündet.

Da aber die Macht der Mullahs auf der Dummheit des Volkes basiert... nein, da die Macht JEDES Politikers auf der Dummheit des Volkes basiert, ist dieser Aufstand in meinen Augen angezettelt. Man wusste vorher, wie die darauf reagieren werden und hat plötzlich nicht das Feingefühl, dass im Vorfeld zu deeskalieren?

Sicherlich kann man solche religiösen Affen nicht immer nur mit Samthandschuhen anfassen und alles darauf ausrichten, dass die sich ja nicht aufregen. Aber es fällt auf, dass die Welt verdummt und der Wille zum Mob gesteuert und ausgenutzt wird. Christen sind da nicht besser, es haben genug Kinos gebrannt, die "Die Passion Christi" gezeigt haben...
Kommentar ansehen
14.09.2012 15:49 Uhr von architeutes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist bei phoenix Live Berichte wobei von meheren Tausend Randalierern die Rede ist,
es mußte (oder muß noch) Tränengas eingesetzt werden um
schlimmeres zu verhindern.
Kommentar ansehen
14.09.2012 15:51 Uhr von radscha-shankbir
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2012 16:04 Uhr von ElChefo
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Simpel genug.

"Wir" haben damit nichts zu tun, kriegen aber trotzdem was ab. Logische Folge: Botschaft schliessen, relevante Unterlagen vernichten, diplomatische Beziehung mit diesen Ländern abbrechen, keine Entwicklungshilfe mehr. Warum auch? Man muss sich ja auch noch bespucken lassen, also kann man es auch gleich sein lassen.

...und mal rein juristisch: Wenn diese Länder die Sicherheit des Botschaftspersonals und -geländes nicht garantieren können, hat sich der Sinn und Zweck einer solchen Vertretung auch gegessen. Man muss "die" ja nicht mit der Anwesenheit beleidigen, wenn "die" mit unseren Werten und Normen nicht zurechtkommen.
Kommentar ansehen
14.09.2012 16:14 Uhr von magnificus
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Wurde schon: erwähnt, dass der Film von koptischen Christen finanziert, geplant, gedreht wurde? Muss das sein? Was für Idioten auf BEIDEN Seiten!
Kommentar ansehen
14.09.2012 16:21 Uhr von mastrodon
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Nachrichten überschlagen sich, es knallt überall , das ist echt beängstigend.
Kommentar ansehen
14.09.2012 16:31 Uhr von Bildungsminister
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Man stelle sich vor, in den USA, in Deutschland oder auch Israel würden jedesmal Menschenmassen vor die Botschaften islamischer Länder ziehen, wenn dort mal wieder eine der Landesflaggen verbrannt wurde, und diese damit beschmutzt wurde. Von der Ehrverletzung her, wenn man es so nennen will, ist das in ungefähr das gleiche.

Doch passiert das? Nein. Weil es schlicht unsinnig ist, als Reaktion auf solche Provokationen die eigene Stadt zu Klump zu hauen und den Ausnahmezustand auszurufen. Mal nüchtern betrachtet, will ich gar nicht wissen, was diese anarchischen Mobs der Realwirtschaft an Schaden bei bringen.

Ich sage ja gar nicht, dass man solch einen Film, eine offensichtliche Provokation, einfach so hinnehmen muss. Aber es gibt doch, gerade für eine Demokratie, oder ein Land, dass offenbar danach strebt, andere Möglichkeiten um damit umzugehen. Deutlich souveränere.

Ich führe das aber tatsächlich ganz klar darauf zurück, dass genau diese Ausschreitungen gewollt sind. Primär von Leuten die sich dabei im Hintergrund halten. Kombiniert man das mit Propaganda und einem schlechten Bildungsgrad in islamischen Ländern, dann kommt so etwas dabei raus. Auch hier ist wohl wieder Bildung und unabhängige Berichterstattung der Schlüssel.

Interessant dabei ist ja nun auch, dass jetzt Ländern belangt werden, die viele dieser Leute noch vor Wochen und Monaten bei ihrem Kampf gegen Diktaturen unterstützt haben, wenn auch oftmals viel zu spät. Diese Reaktion ist nun der Dank?

Am Ende muss man solche Provokationen aushalten können, zumindest wenn man sich als zivile Gesellschaft bezeichnen lassen will. Ich habe in den letzten Tagen nicht einmal gesehen, dass sich jemand mit dem Film selbst beschäftigt hat, um ihn mit Fakten und Daten zu wiederlegen. Das wäre doch der einfachste Weg um dem Verfasser entgegen zu treten.

Noch mal - Ich kann verstehen, dass sich die Menschen angegriffen fühlen. Aber die Reaktion darauf ist vollkommen falsch und überzogen und auch nicht mehr nachzuvollziehen.
Kommentar ansehen
14.09.2012 16:54 Uhr von Atze2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
tja: über den Film kann man halten was man will. Aber Botschaften angreifen ist die falsche "botschaft".

Den sudanesischen (??) Botschafter in Berlin sollte man umgehend ins Bundeskanzleramt bestellen.

Falls Merkel Hilfe braucht:
http://www.sudan-embassy.de/...


Ansonsten kann ich den Vorposter (@Bildungsminister) absolut uneingeschränkt nur Recht geben mit seiner Meinung.

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
14.09.2012 16:54 Uhr von Schaumschlaeger
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2012 18:46 Uhr von BlackAngel28
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Das war doch abzusehen dass grundsätzlich nicht nur die Botschaften der USA beschädigt werden, sondern natürlich auch die Botschaften, die zu den engsten Verbündeten zählen.

Es ist eindeutig kalkuliert vom demjenigen, der diesen Film drehte und es sollte, trotz angeblicher Meinungsfreiheit, grundsätzlich unterlassen werden, noch weiter zu hetzen. Es bringt weder uns etwas noch der Bevölkerung in dem islamischen Staaten.

Natürlich wird die Bundesregierung, sowie auch andere Regierungen, den Teufel tun und die diplomatischen Beziehungen auf Eis legen. Dafür ist die Abhängigkeit viel zu groß und selbst bei Ländern wo man es sich überhaupt nicht erklären kann.

Leider wird der Flächenbrand immer größer und es wird in nicht allzu ferner Zukunft richtig scheppern. Wer da nun als "Gewinner" oder " Verlierer " vom Feld geht, bleibt natürlich die Frage. Allerdings wird es so laufen, dass alle die Verlierer sind, da es bei so einem Konflikt keinen Gewinner geben kann.

P.S. Ich weiß nicht, welchen Koran manche gelesen haben, wenn sie ihn überhaupt gelesen haben, aber der Christ zählt nicht zu den Ungläubigen der Muslime, sondern wird aufgrund der Lehre Jesu ( der letzte Prophet vor Mohammad ) in besonderen Maße sogar geschützt.

Man kann also wieder erkennen, dass die Bild sowie auch die gesamten Medien einen enormen Einfluss auf die Bevölkerung hat.

Also was soll das Gerede von ungebildeten und gebildeten Zivilisationen? Wenn ich mir das hier in Deutschland anschaue, zeugt es nicht von Intelligenz, mir das Denken und die eigene Meinung vom Springer Verlag oder von RTL vorgeben zu lassen.

[ nachträglich editiert von BlackAngel28 ]
Kommentar ansehen
14.09.2012 19:11 Uhr von BlackAngel28
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@antipro: mein Beitrag sollte das ja auch nicht rechtfertigen, was zurzeit passiert. So sollte das nicht rüber kommen. Aber ob die Hetze nun vor 9 Monaten stattgefunden hat oder vor 4 Tagen, spielt doch im normalen Fall keine Rolle, da komplett von allen beiden Seiten darauf verzichtet werden sollte.
Kommentar ansehen
14.09.2012 19:13 Uhr von aquilax
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
döner: döner und andere neudeutsche schmankerln.............
Kommentar ansehen
14.09.2012 19:14 Uhr von aquilax
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
der islam wird einen weltkrieg auslösen. das ist fakt!
Kommentar ansehen
14.09.2012 19:36 Uhr von everydaythesame
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
immer wieder das gleiche: Die Problemlösung ist ganz einfach. Alle eigenen Bürger raus aus dem fremden Land und die deutsche Botschaft im Sudan schliessen. Das gleiche gilt natürlich für alle Problemregionen.

Die Hand zu reichen um zu helfen ist gut. Wenn man aber weiß das die Hand abgeschlagen wird ist es dumm.

Das gilt für alle Länder mit denen die Zusammenarbeit aus verschiedenen immer wieder gleichen Gründen nicht möglich ist.

Wenn sich Herr Westerwelle daran halten würde käme es nicht zu diesen politisch-wirtschaflichen Problemen.

Die Diplomatie ist wichtig aber immer wieder den gleichen Fehler machen .. ?
Kommentar ansehen
14.09.2012 21:19 Uhr von ElChefo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
BlackAngel: "Es ist eindeutig kalkuliert vom demjenigen, der diesen Film drehte"

Kalkuliert ist es ausschliesslich durch die Prediger, die die Massen auf die Strassen bringen und sie zu "Rache" anstacheln. Gegen wen sie wüten, das ist diesen Herren auch egal - wie man an diesem Angriff auf die deusche Botschaft sieht.

" trotz angeblicher Meinungsfreiheit, grundsätzlich unterlassen werden, noch weiter zu hetzen."

Es gibt keine "angebliche Meinungsfreiheit". Entweder gibt es alle oder gar keine Rechte, da sie in keiner hierarchischen Abstufung sondern gleichberechtigt zu einander existieren.

Vielleicht sollten sich diese Herren Sandmenschen daran gewöhnen, das der fiese, imperialistische Westen in Zukunft nach seiner Facon glücklich wird ohne auch nur um geringsten darauf zu achten, wie sehr dadurch die Gefühle dieser armen Brandsatzwerfer verletzt werden.

" Dafür ist die Abhängigkeit viel zu groß und selbst bei Ländern wo man es sich überhaupt nicht erklären kann."

Abhängigkeit von was genau?
DIE sind doch abhängig davon, das WIR Entwicklungshilfe geben. Was denkst du, warum der Sudan momentan Krieg gegen den Südsudan führt? Weil sie nichts zu bieten haben und sich nahezu ausschliesslich aus den Transitgebühren für das Öl des Südens finanzieren.

"Ich weiß nicht, welchen Koran manche gelesen haben, wenn sie ihn überhaupt gelesen haben, aber der Christ zählt nicht zu den Ungläubigen der Muslime, sondern wird aufgrund der Lehre Jesu ( der letzte Prophet vor Mohammad ) in besonderen Maße sogar geschützt. "

Du weisst aber schon, daß das Christentum Jesus als Gottes Sohn und nicht als Propheten verehrt? Du weisst schon, das jeglicher Ungläubige genau solange geduldet und "geschützt" wird, wie er brav die Ungläubigensteuer zahlt?

Übertrag das auf den Westen. Funktioniert nicht. Ergo: "Die" müssen anfangen, damit auszukommen, das wir anders leben und denken als sie.

"Aber ob die Hetze nun vor 9 Monaten stattgefunden hat oder vor 4 Tagen, spielt doch im normalen Fall keine Rolle,"

Normaler Fall?
Seltsam, das es so lange keinen kümmert, aber ZUFÄLLIGERWEISE an solch einem Datum wie dem 11.9. zutage gefördert wird.
...ein Ablenkungsmanöver?
Kommentar ansehen
14.09.2012 23:31 Uhr von BlackAngel28
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ El Chefo: endlich mal jemand, der nicht nur negativ bewertet, sondern auch einmal seine Sichtweise oder eventuell auch Fakten hier mit teilt.

Klar, dass es keine angebliche Meinungsfreiheit gibt. Dieses angeblich war darauf bezogen, dass es immer artikuliert wird, es aber trotzdem nicht komplett vollzogen wird. Ist aber nen anderes Thema.

Aber auf jeden Fall mal Fakten, über die ich mal nachdenken sollte. Klingt plausibel. Danke.
Kommentar ansehen
15.09.2012 02:12 Uhr von Route81
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sich die Pärtigen Purschen wieder aufführen, der Wahnsinn. Wo soll das noch enden? Entweder werden die Deutschen von Islamisten unterdrückt, oder es tut sich endlich mal was in der Politik. Sonst seh ich schwarz... Denn auch die andere Seite schläft nicht, und die Gefahr, dass es mal einen wirklich krassen Aufstand der Rechten kommt, ist groß und wächst von Tag zu Tag.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?