14.09.12 13:52 Uhr
 574
 

Wien: Mann rammte einem 21-Jährigen mitten auf einem Markt eine Schere ins Herz

Bereits am vergangenen Dienstag ereignete sich in der österreichischen Hauptstadt Wien ein Tötungsdelikt an einem 21-jährigen Tunesier, dessen Identität noch bestätigt werden muss. Ein 23-Jähriger, der afghanischer Asylbewerber ist, war mit dem Mann auf einem Markt im Bezirk Favoriten in Streit geraten.

Rasch artete das Verbalgefecht zu einem handfesten Streit aus, der zunächst allerdings für beide glimpflich endete. Der 23-jährige mutmaßliche Täter zog sich zurück, allerdings nur um wenig später mit einer Schere bewaffnet zurückzukehren. Diese rammte er seinem Opfer genau ins Herz.

Am gestrigen Donnerstag erlag das Opfer schließlich im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Nach dem mutmaßlichen Täter wird noch immer gefahndet. Ein Zeuge hatte dessen Identität gegenüber der Polizei bestätigen können, nachdem Behörden seinen Spitznamen veröffentlicht hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Markt, Wien, Herz, Schere
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?