14.09.12 13:41 Uhr
 445
 

LTE und die Kinderkrankheiten

Der Nachfolger vom 3G Standard (UMTS) ist 4G (LTE) und soll laut Versprechungen der Politik helfen die "weißen Flecken" im Breitbandausbau zu schließen. Nachdem unter anderem das aktuelle iPhone 5 sowie Galaxy S3 LTE den LTE Standard unterstützen, erhoffen sich Kunden einen raschen Ausbau.

Nun stellen Kunden jedoch fest, dass bestimmte Geräte auch nur in bestimmten Netzen funktionieren. Das aktuelle Beispiel am iPhone 5 zeigt, dass dieses zum Beispiel nur im Telekom-Netz mit LTE benutzt werden kann. Dies ist womöglich aus Nutzersicht jedoch ein weiterer Baustein im komplizierten Tarifdschungel.

Deshalb fordert der DVPT (Deutscher Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation), dass Industrie und Politik hierfür zukünftig einheitliche Übertragungsstandards schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, Krankheit, Kunde, Standard, LTE
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2012 13:41 Uhr von Schakobb
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe die News so wiedergegeben wie Sie in der Quelle steht. Jedoch muss ich hier meinen Senf dazugeben. Es gibt internationale Standards an die sich gehalten wird. Das nun die auf dem Markt befindlichen Geräte nur einzelne LTE-Bänder unterstützen ist die alleinige Entscheidung der Hersteller. Würden Hersteller z.B. nur ein einziges UMTS Band verwenden, könnte man mit den aktuellen Geräten auch nur einen bestimmten Anbieter verwenden.
Kommentar ansehen
14.09.2012 13:58 Uhr von PapaSchlumpf_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LTE: Da soll LTE eingeführt werden, damit das mobile Internet noch schneller wird, aber ich kann in meiner Wohnung noch immer nicht telefonieren, ohne auf den Balkon rauszugehen... Und in der Stuttgarter Stadtmitte...
Kommentar ansehen
14.09.2012 14:05 Uhr von Punchlineaffe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Papaschlumpf: Es geht nicht darum, dass mobiles Internet schneller wird, sondern, dass Internet mit DSL bzw. vDSL Geschwindigkeit in den Dörfern verfügbar ist, wo bis jetzt vermutlich nichtmal ein Verstärker steht. Zu deinem Problem: Selber schuld. DU hast es dir schließlich ausgesucht in einem Altbau zu wohnen ;)
Kommentar ansehen
14.09.2012 14:22 Uhr von Blubbermax
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Punchlineaffe: Wie lange braucht man um 30GB mit den Theoretisch möglichen 50mbit zu verbrauchen? 1,5 oder 2 Stunden? Und was bleibt dir danach von dieser sogenannten DSL Alternative? 384kb für den Rest des Monats. LTE ist keine Alternative zu DSL, sondern die reinste verarsche mit Hilfe der Bundesregierung.
Kommentar ansehen
24.10.2012 16:40 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blubbermaxx

Immer noch besser als beides nicht....
Kommentar ansehen
24.10.2012 21:26 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Blubbermax

Immer noch besser, als UMTS, welches in der Regel nach 5GB auf 64 Kb gedrosselt wird

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?