14.09.12 13:37 Uhr
 505
 

Aimee Copeland, das Killerbakterien-Opfer, zeigt sich erstmals wieder öffentlich

Die 24-jährige Aimee hat ein schweres Schicksal ertragenen. Auf einem Ausflug verletzte sie sich die Wade. Die Wunde wurde zwar in einer Klinik behandelt, doch was niemand ahnte: Tiefer in der Wunde hatten sich bereits fleischfressende Bakterien angesiedelt. Für sie begann ein Kampf um ihr Leben.

Die Killerbakterien befielen Aimees Arme und Beine. Nachdem das angefallene Fleisch Stück für Stück abstarb, musste man ihr beide Hände und Beine amputieren.

Doch Aimee hat ihren Lebensmut nicht verloren. Sie zeigte sich nun mit Prothese und Krücken in einer Talkshow, um über ihr Schicksal zu berichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sterchen
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Opfer, Bakterie, Talkshow, Amputation, Fleischfressend
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2012 13:37 Uhr von Sterchen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Respekt vor Aimee, die ihr Schicksal mit viel Kraft und Humor trägt. Ich persönlich könnte das nicht so hinnehmen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?