14.09.12 12:24 Uhr
 251
 

China/Japan: Inselstreit - Kriegsaufrufe gegen Japan im Internet aufgetaucht

Der Streit Japans mit China um einige nicht bewohnte Inseln im ostchinesischen Meer eskaliert weiter. Japan hatte drei der insgesamt fünf Inseln von einem Privatmann gekauft. China reagierte damit, dass man Patrouillenboote entsandte, die japanische Gewässer erreicht haben.

"Wir hoffen, dass Japan diese falsche Entscheidung zurücknimmt und alle Aktivitäten einstellt, die die chinesische Souveränität verletzen", so der Sprecher des chinesischen Außenamtes, Hong Lei.

Allerdings wurden die Inseln seit Jahrzehnten von Japan verwaltet. Auf dem Meeresboden um die Inseln herum wird davon ausgegangen, dass es große Gas- und Ölvorkommen gibt. Im Internet wurde von chinesischer Seite bereits zum Krieg gegen Japan aufgerufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, China, Japan, Streit, Gewässer
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2012 13:22 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Danzig gab es keine Rohstoffe. .

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?