14.09.12 07:57 Uhr
 1.205
 

Deutschland: So steht es um unsere Schulden

Ende 2011 stand Deutschland mit 2.025,4 Milliarden Euro in der Kreide - eine ganze Menge, selbst im Vergleich mit dem deutschen Bruttoinlandsprodukt. Damit kommen auf jeden Deutschen 24.771 Euro an Schulden. So teilt es das Statistische Bundesamt nun abschließend mit.

1.279,6 Milliarden Euro betrug hierbei die Schuld des Bundes. Das waren 0,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Schulden der Länder entwickelten sich sehr unterschiedlich, insgesamt stiegen sie aber um 2,5 Prozent auf 615,4 Milliarden Euro. Die Kommunen standen mit 129,6 Millionen Euro in den roten Zahlen.

Die Euro-Krise und die Kosten der West-LB-Abwicklung könnten allerdings dazu führen, dass bereits Ende dieses Jahres die Grenze von 2,2 Billionen Euro überschritten wird. Die Schuldenquote am BIP läge dann bei 83 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Euro, Zahl, Schulden
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2012 07:57 Uhr von KingPR
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde eine Folgerung daraus muss sein, den Kommunen etwas mehr Geld zukommen zu lassen (+4,5 % Neuschuld). Hier ist das Schuldenwachstum am Stärksten und verhältnismäßig günstig aus der Welt zu schaffen. Außerdem sollte der Bund sich bemühen den Weg beizubehalten.
Und: Keine weiteren Zahlungen in dreistelliger Milliardenhöhe an die EU! Wir sollten sehen das wir unsere Kasse korrekt kriegen!
Kommentar ansehen
14.09.2012 09:04 Uhr von psycoman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch gut: Dann fallen die paar hundert Milliarden zur Eurorettng kaum auf. Wir hams ja.
Kommentar ansehen
14.09.2012 09:15 Uhr von Winneh
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn: unsre Politik tatsächlich daran interessiert wäre den Staat anstelle der Wirtschaftskonzerne zu sanieren, wäre das kein so unlösbares Problem.
Solange wir aber Politiker mit 20 Nebenjobs in diversen Aufsichtsräten haben, wird sich da nie was ändern.
Kommentar ansehen
14.09.2012 09:34 Uhr von Urrn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso soll immer der Bund einspringen? Wenn man sich ansieht, wie manche Städte in NRW und anderswo seit den 70ern sinnlos Geld verprasst oder versickert haben lassen, braucht man sich nicht mehr wundern. Da sind nicht die ach so bösen Banken und "Südländer" schuld, das hat der doofe Deutsche sich selbst eingebrockt. Bzw jede Kommune/Landkreis selbst...
Kommentar ansehen
14.09.2012 09:38 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Rettungsschirm: Und wo sind die Gelder aufgeführt, die im Zuge des Rettungsschirmes geflossen sind?

Der Fispalkakt (Danke Volker Pispers :D) ist doch garnicht mit aufgeführt!
Kommentar ansehen
14.09.2012 12:45 Uhr von KingPR
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
McKay: Ich würde mal sagen, dass ist die Diskrepanz zwischen 2,025 Billionen und 2,2 Billionen. Denn der richtige Haushalt ist nur vllt. 20 Milliarden im Minus... So komme ich übrigens auch auf 3 - stellige Milliardenhöhe für die EU. Scheint sich übers Jahr summiert zu haben.

[ nachträglich editiert von KingPR ]
Kommentar ansehen
14.09.2012 14:57 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Banken reiben sich die Hände, sie kassieren Zinsen für Geld was ihnen nicht gehört sondern dem Staat und das sie gönnerhaft den Staat leihen. Sowas ist idiotisch und verbrecherich.
Kommentar ansehen
14.09.2012 23:20 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mittlerweile: müsste es sich doch selbst bei vwl`ern und bei allgemein interessierten rumgesprochen haben, dass sich staaten in einem auf schuld basierten geldsystem immer höher verschulden müssen.

die zinslast macht im bundeshaushalt den zweitgrößten posten aus, weshalb man die hoffnung nicht aufgeben sollte, das irgendein merkbefreiter parlamentarier auf die idee kommen könnte, die geldschöpfung wieder in die eigenen hände zu nehmen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess
Netflix verfilmt Massenmord-Fall von Anders Behring Breivik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?