14.09.12 06:37 Uhr
 6.260
 

Neuer Stecker und andere Tücken des Iphone 5

Die Vorstellung des iPhone 5 und der neuen iPods führt nicht überall zu Euphorie.

Der neue, kleinere Stecker stellt Nutzer und Zubehörhersteller vor große Herausforderungen. Viele zum Teil teure Dockingstations werden mit dem neuen iPhone gar nicht oder nur mit einer wenig eleganten Kabelverlängerung nutzbar sein.

Nicht alle Apps werden zudem das größere Display von Beginn an ausnutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPod, iPhone 5, Stecker
Quelle: orf.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2012 07:39 Uhr von saber_
 
+12 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2012 07:46 Uhr von jpanse
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
Oh man: Dann hab ich auch nen Dock Connector...
Ich kann meinen auch beidseitig reinstecken...allerdings ist auf der einen Seite mehr gefriemel als auf der Anderen....

Der Dock Connector ist also keine "wackelige" Angelegenheit?
Das Einzige was Apple begriffen hat ist, dass sie mit Micro USB ja kompatibel zu anderen Herstellern wären...Das geht nicht. Ausserden kann man so den Verkauf neuer Hardware ankurbeln und ich unterstelle Apple, bei deren bisheriger Geschäftspolitik, dass es genau das ist was sie erreichen wollen. Nicht mehr und nicht weniger...Jetzt rennen alle los und kaufen den neuen Scheiss und der alte fliegt in Müll...Bingo
Kommentar ansehen
14.09.2012 08:06 Uhr von Ganker
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
@saber_: Wieso sollte Micro USB keine Lösung sein?
Warum verwenden es dann fast alles Hersteller von Handys außer Apple?
Ich selbst habe seit Jahren Micro USB, und das läuft einwandfrei. Es Wackelt nicht, ich weiß sofort wie herum ich das Kabel einstecken muss.
Und das tolle: "Oh, ich hab mein Ladekabel für mein HTC vergessen" - "Kein Problem, nehm doch das von meinem SAMSUNG".
Mich würde es ärgern, wenn ich überall auf ein gesondertes Teil angewiesen wäre.
Bei PC-Netzteilen kommt auch keiner auf die Idee, ein anderes Kaltstromkabel zu verwenden.
Irgendwann wird es Apple lernen, vielleicht doch etwas kompatiblere Produkte herzustellen.
Und neuer Apple stecker deshalb,weil: "Lass uns mehr neue, total überteuerte Zubehörteile verkaufen, und zwar so, dass die alten nicht mehr funktionieren"
Kommentar ansehen
14.09.2012 09:05 Uhr von Brainfried
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2012 09:15 Uhr von GhostMaster37083
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2012 11:03 Uhr von Hullefu
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@GhostMaster37083: Ändert jedoch nichts an der Tatsache das kein Micro USB am Iphone vorhanden ist. Ob das nun schlecht, gut oder einfach nur scheiss egal ist, ist und bleibt im Sinne des Betrachters verborgen.
Fakt ist doch das alle die Dockingstation Besitzer sich in den Arsch beißen weil das neue nicht mehr kompatibel ist. Das ehißt entweder mit einem Adapterkabel anschließen oder eine neue Dockingstation kaufen.

Und ja da ist vorgeschrieben von der EU das egal welcher Hersteller das Netzteil muss den selben Anschluss haben, nur das man bei Apple einen Adapter braucht. Daher bin ich der Meinung das Apple dagegen verstößt, aber Ich bin kein Jurist und kenne den Gesetzestext nicht um das genau sagen zu können.

[ nachträglich editiert von Hullefu ]
Kommentar ansehen
14.09.2012 12:04 Uhr von matoro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man das apple adapterkabel wirklich: einstecken kann wie man will, dann ist es jedem usb-kabel weit voraus.

ich mag apple nicht, aber so ein stecker ist geil.
Kommentar ansehen
14.09.2012 12:18 Uhr von Brainfried
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
juristische seite: Wenn ein adapter direkt bei der Lieferung dabei ist, erfüllt es die Vorgaben.
Kommentar ansehen
14.09.2012 13:03 Uhr von Xaardas
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich für meinen teil hab noch n altes Klapphandy und bin nichtmal traurig drüber. Klar die Funktionen eines Smartphones (Egal ob HTC, Apple und vergleichbare) sind vielleicht praktisch. Aber doch bei Gott nicht Lebensnotwendig....und scho garnicht bei den Preisen für Smartphones. Ich frage mich echt wer mal eben so bis zu 700€ für son kack Handy über hat. Ich als Student jedenfalls nicht. o0

Und ein Vertrag kommt mir auch nich in die Tüte. Rechnet sich eigentlich einer aus, wass man bei so einem 2 Jahres Vertrag am Ende für das Handy + Tele + Internet bezahlt? Ich finde, dass es da schon hart an die Kotzgrenze kommt. Und mal ehrlich, alle gefühlte 3 Monate kommt davon ne neue Version raus die mindestens das gleiche wie sein Vorgänger kostet. Ich frag mich echt wer sich sowas heutzutage noch leisten kann und vor allem WILL?

Ich meine, da kostet so ein dämliches Handy mehr wie ein Gebrauchtwagen. Naja gut, dass muss zwar jeder für sich selbst wissen, ich für meinen Teil hab lieber n Transportmittel als n Silberbarren.


P.s.: Wem nicht passt, was ich Schreibe und mit einem wahnsinnig genialen Kommentar wie: "ÜÜÜÜH du haschst ja gar koin Geld Herp Derp", kann mir mal gepflegt den Stuhlgang ansaugen. Ich weis nicht, wie man bei Aktueller Wirtschaftslage, gezahltem Durchschnittslohn und aktuellen lebenshaltungskosten überhaupt noch n bissl Luxus leisten kann. Für mich ist das meine Realität also schön Fresse halten wenn meine Meinung eure zarten Gefühle verletzt.
Kommentar ansehen
14.09.2012 13:04 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein: mein Sony-Handy hat einen Stecker, wenn man den sieht glaubt man nicht dass der ins Handy reinpassen soll.
Deshalb habe ich nach Kauf den Händler angemailt, dass der falsche Stecker dabei ist, ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, dieses kleine PINchen am Handy auszuprobieren.
Es geht aber doch.
Man braucht nur einen Platz, wo das Ladekabel liegt, und es darf niemals jemand das kleine PINchen berühren, weil es wahrscheinlich sofort kaputt geht....

Seit dem achte ich IMMER dass die Geräte einen USB-Anschluss haben, und keine extra Ladegeräte benötigen.
Ich bin schon oft mit dem Hänger unterwegs womit ich die ganzen verschiedenen Ladegeräte transportiere
BOYKOTT Extraladegerätehersteller
Kommentar ansehen
14.09.2012 13:49 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als wenn: man beim alten connector nicht drauf achten müsste wie rum man den einstecken müsste.

manche leute...
Kommentar ansehen
14.09.2012 14:14 Uhr von obariso
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Thema Micro USB: Noch eine Firma "SONY" hat auch versucht immer Ihre eigenen Standarts zu etablieren SD Karten usw und zm Glück ging bei denen der Schuss nach hinten los. Die haben auch viel zu viel für ihr zeug verlangt wo es hingeführt hat sehen wir ja jetzt. Apple kann sich das dagegen leisten. Was viele nicht versthen Apple hat sich zum Satussymbol entwickelt die können eigentlich verlangen was sie wollen es wird gekauft.
Kommentar ansehen
14.09.2012 14:26 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich meine mich: daran erinnern zu können, dass sie den neuen Stecker eingeführt haben um angeblich eine Annäherung von der Größe an Micro USB zu bekommen aber die Nachteile zu beseitigen.
Laut dem Bericht scheint es nicht möglich zu sein über Micro USB Full HD zu übertragen (was der Mini USB wohl zu leisten vermag) daher entschied sich Apple für etwas dazwischen.

Ob das natürlich stimmt, kann ich nicht sagen; der oft genannte Punkt, dass sie neue Produkte verkaufen möchten wird wohl der eigentliche sein. Jedoch kommt dies, egal bei welchem Hersteller, nicht gut beim Kunden an.

Wegen dem EU zwang für Micro USB, vermute ich die übliche Strafzahlung bei nicht einhalten der Bestimmung, was aber einen großen Konzern wohl eher nicht stört.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?