14.09.12 06:06 Uhr
 2.428
 

Teheran: Hoher islamischer Religionsführer stößt Drohungen gegen die USA aus

Die Eskalationen wegen des Films, welcher den Propheten Mohammed verunglimpft, werden immer schlimmer.

Nun hat sich auch ein hoher iranischer Religionsführer zu Wort gemeldet und Drohungen gegen die Vereinigten Staaten ausgestoßen.

Der Ajatollah bezeichnete den Film als "teuflischen Akt" und hat Vergeltungsmaßnahmen angedroht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Video, Teheran, Mohammed
Quelle: www.rga-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2012 06:06 Uhr von mcbeer
 
+35 | -6
 
ANZEIGEN
So langsam geht mir das mit dem Islam aber richtig auf die Nerven. Ach ich hatte vergessen. In diesen Ländern gibt es ja keine eigene Meinung. Wenn der Ajatollah sagt das war böse von den USA, dann war es böse. Ist doch nur ein Film.
Kommentar ansehen
14.09.2012 07:31 Uhr von saber_
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
der ausloeser des 1. weltkrieges war ein attentag.... der ausloeser des 2. weltkrieges war eine leicht falsche weltanschauung eines oesterreichstaemmigen deutschen...


der potenzielle ausloeser fuer den 3. weltkrieg ist ein film ....

irgendwie sinkt das niveau aber gewaltig...
Kommentar ansehen
14.09.2012 07:43 Uhr von Perisecor
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
5000€ darauf, dass eine MQ-1 Predator mächtiger ist, als Nouri Hamedani mit seinem imaginären Freund.


Aber wie üblich verpuffen die Drohungen aus seltsamen Dritte Welt Staaten, besteht ihr Hauptziel doch darin, von der Innenpolitik abzulenken oder diese zu unterstützen.
Kommentar ansehen
14.09.2012 07:58 Uhr von STN
 
+40 | -5
 
ANZEIGEN
Man stelle sich vor Die Christen würden sich genau so aufführen wenn die Moslems eine Kirche stürmen u.s.w.
Der Nahe Osten wäre ein Krater... -.-
Kommentar ansehen
14.09.2012 08:28 Uhr von aczidburn
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Irgendwie bekommt man den Eindruck die Filmindustrie hat diesmal mit der Promotion etwas übertrieben. :-)
Kommentar ansehen
14.09.2012 08:35 Uhr von esKimuH
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
stößt? er kotzt!
Kommentar ansehen
14.09.2012 08:52 Uhr von aminosaeure
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Sind die Christen für: das Leben des Brian auf die Strasse gegangen?
Kommentar ansehen
14.09.2012 09:27 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2012 09:48 Uhr von Hirnfurz
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@aminosaeure: Nein, das liegt aber vielleicht daran, dass er auch von sogenannten Christen gedreht wurde, man also eine gewisse Portion Eigenironie besass. Du setzt hier also 2 verschiedene Massstäbe an, denn wie dieses Beispiel hier zeigt, besitzen nicht alle Kulturkreise diese Gabe.

Selbst wenn es anders gewesen wäre, hätte man sich aufgeregt und empört, jedoch nicht Leute umgebracht für einen Film, der (vermeintlich, habe ihn nicht gesehen), die Wahrheit ausspricht und in die Köpfe von Primaten nunmal nicht reinpasst.
Kommentar ansehen
14.09.2012 10:03 Uhr von sieczy
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@aminosaeure: Warum sollte man denn? Es ist doch ein guter, witzger Film in dem unserem Christentum mal anständig der Spiegel der Lächerlichkeit vorgehalten wird.

Weisst Du, lieber aminosaeure, wir sind nämlich tolerant, nicht fanatisch, und vor allem sind wir aufgeklärt*. Und diese Aufklärung* ist das, was dem Islam seit vielen hundert Jahren fehlt, weshalb er sich noch immer im Mittelalter befindet.

*„Aufklärung war der Wunsch danach, dass menschliche Angelegenheiten von der Vernunft geleitet werden, anstatt durch Religion, Aberglauben oder Offenbarung; und der Glaube an die Kraft der menschlichen Vernunft die Gesellschaft zu verändern und das Individuum von den Fesseln der Tradition oder der willkürlichen Autorität zu befreien. All dies gestützt durch eine Weltanschauung, die zunehmend durch die Wissenschaft anstatt durch Religion oder Tradition validiert wird.“ – Dorinda Outram

[ nachträglich editiert von sieczy ]
Kommentar ansehen
14.09.2012 10:16 Uhr von Randall_Flagg
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
aminosaeure: Das sind sie tatsächlich, aber sie haben friedlich demonstriert.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
14.09.2012 11:53 Uhr von ElChefo
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
STN: "[Man stelle sich vor] Die Christen würden sich genau so aufführen wenn die Moslems eine Kirche stürmen u.s.w.
Der Nahe Osten wäre ein Krater... -.-"

Passiert doch oft genug rund um die Welt.
...und der Nahe Osten ist immer noch da.
Kommentar ansehen
14.09.2012 13:53 Uhr von Anlex
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Verallgemeinerungen sind dumm (oh oh): Das ist doch glatt eine Verallgemeinerung, naja..

Jedenfalls halte ich es für berschränkt, wegen der Taten Einzelner das gesamte Land anzugreifen. Schließlich leben in den USA auch Muslime, sind die jetzt auch schlecht?

Ich halte es auch für unsinnig, Morddrohungen wegen Kränkungen auszusprechen. Jeder Gläubige hat das Recht, so einen Film zu KRITISIEREN. Mehr als das wäre unverhältnismäßig und unvernünftig.

Ebenso problematisch ist es allerdings auch, wegen dieses Vorfalls nun wieder gegen den Islam als Ganzes zu wettern!

Diese Proteste werden von Extremen angezettelt und viele lassen sich dann mitreißen, aber keinesfalls alle. Es ist ebenso unsinnig, von unserer Seite her alle Muslime durch sowas in Misskredit bringen zu lassen, wie alle Amerikaner von Seiten der Muslime her.
Kommentar ansehen
14.09.2012 18:30 Uhr von bodo23
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Deutschland, das was zur Zeit in den Krisenländern passiert, würde auch bei uns passieren, wenn die Schläfer des Islam bei uns mehr Macht hätten. Die müssen aber nur noch ein bisschen warten, da die Grünen und SPD aus wahltaktischen Gründen (zukünftige Wählerstimmen) ihnen den Weg bereiten.
Kommentar ansehen
15.09.2012 10:34 Uhr von firstsonix
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Eine Anzeigewelle wird folgen: dies ist keine geschlossene Gruppe auch nicht-Registrierte gelangen öffentlich an die Kommentare als auch zu den News und Meinungen, es ist daher von einer öffentlichen Hetze gegen den Islam und gegen einem Volk die rede, 500 demonstranten stellen nicht eine ganze Weltreligion dar und repräsentieren nicht ganze Völker, zu dem ist dies nur eine REaktion auf eine Provokation (Aktion)

Ich melde bestimmte kommentare der Kripo, und habe die Nase voll von den Rechtsradikalen, die meinen online geschütz vor der Identität zu sein, sowohl Mobbing als auch eine Volksverhetzung § 130 StGB sind Straftaten.
Kommentar ansehen
15.09.2012 15:49 Uhr von Finalfreak
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@firstsonix: Genau, ruf bei der Kripo an und sag denen, das irgendwelche
Leute bei einer Newsseite, Kommentare geschrieben haben.
Ich glaube das wird den Tag der Beamten erhellen. :-)
Die haben natürlich nichts anderes zu tun...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?