13.09.12 21:05 Uhr
 62
 

HGAA plant in Italien einen deutlichen Stellenabbau

Die Hypo Alpe Adria, mittlerweile in Staatsbesitz, plant bei ihrer italienischen Tochter einen radikalen Stellenabbau.

Insgesamt sollen 118 der knapp 500 Stellen wegfallen. Damit würde beinahe jeder Vierte arbeitslos. Das soll zur Gesundung der Bank und einer späteren Re-Privatisierung beitragen.

Die BayernLB, der frühere Eigentümer der HGAA, hatte vor drei Jahren die Notbremse gezogen und die Bank an Österreich verschenkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Italien, Stellenabbau, HGAA
Quelle: de.finance.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?