13.09.12 20:53 Uhr
 221
 

Beate Zschäpe bleibt in U-Haft

Nach Ansicht des Bundesgerichtshofs ist die Fortdauer der Untersuchungshaft gegen das mutmaßliche NSU-Mitglied Beate Zschäpe angesichts der Schwere der Tatvorwürfe und der insoweit bestehenden Straferwartung gerechtfertigt.

Zschäpe wird vorgeworfen, die rechtsterroristische Vereinigung Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) mitbegründet zu haben. Des weiteren soll sie nach dem Tod ihrer Komplizen Böhnhardt und Mundlos eine gemeinsam genutzte Wohnung in Brand gesetzt haben.

Nicht bewertet wurde bei der Haftprüfung die Frage der Mittäterschaft im Bezug auf die, durch den NSU durchgeführten Morde und Sprengstoffanschläge. Mit der Erhebung der Klage gegen Zschäpe wird innerhalb der nächsten drei Monate gerechnet.


WebReporter: JohnnyCyber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, NSU, U-Haft, Beate Zschäpe
Quelle: juris.bundesgerichtshof.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beate Zschäpe bekam von ihren Uwes oft keine Geschenke zu Weihnachten
NSU-Prozess: Lebenslange Haftstrafe für Beate Zschäpe in Plädoyer gefordert
NSU-Prozess: Beate Zschäpe versandte Bekennerbilder mit Ermordeten in deren Blut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2012 23:31 Uhr von usambara
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
die entscheidende Frage: haben rechtsextreme Kreise innerhalb der Sicherheitsbehörden die Terroristen unterstützt und gedeckt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beate Zschäpe bekam von ihren Uwes oft keine Geschenke zu Weihnachten
NSU-Prozess: Lebenslange Haftstrafe für Beate Zschäpe in Plädoyer gefordert
NSU-Prozess: Beate Zschäpe versandte Bekennerbilder mit Ermordeten in deren Blut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?