13.09.12 21:01 Uhr
 144
 

Plastische Operationen weiter auf dem Vormarsch

Eine halbe Millionen Operationen gehen mittlerweile jährlich auf das Konto von Schönheitsoperationen. Diese Zahl geht aus Schätzungen der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen hervor.

Der Trend ist eindeutig: 2004 legten sich nur 178.000 für die Schönheit unters Messer, 2005 waren es bereits 200.000 und jährlich werden es etwa zehn Prozent mehr. Bei der diesjährigen Tagung der Vereinigung soll es um das Thema Menschlichkeit in dieser wachsenden Branche gehen.

Beispielsweise sagte Kongresspräsident Can Cedidi, dass er in manchen Fällen trotz medizinischer Notwendigkeit und ausdrücklichen Patientenwunsch aus Kostengründen nicht richtig handeln könne. Auch Eingriffe bei Jugendlichen stehen auf der Tagesordnung des Kongresses.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kunst, Operation, Vormarsch, Schönheitsoperation
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2012 21:01 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht verwunderlich wie ich finde. In den letzten Jahren sind viele OPs sogar bezahlbar geworden. Eine Nasen-OP ist soweit ich weiß inzwischen Routine und damit lässt sich kaum noch Geld machen. Es gibt inzwischen Experten für jeden Eingriff und die Ergebnisse sind meist zufriedenstellend.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?