13.09.12 16:05 Uhr
 266
 

Der Streit um das Erbe von Elvis geht weiter

Das Thema Elvis Presley sorgt immer wieder für heiße Diskussionen. Doch nicht nur mit den unzähligen Sichtungen des lebendigen Elvis sorgt der verstorbene Musikstar für Diskussionsstoff. Wie sich jetzt zeigt, sorgt auch sein musikalisches Erbe für Streitigkeiten.

Nachdem die Firma "Elvis Presley Enterprises" eine Unterfirma von Sony bereits einmal erfolglos auf Nachzahlung verklagt hat, versucht sie es diesmal erneut vor dem Oberlandesgericht München.

Elvis Presley Enterprises behauptet, die Pauschallizenz für Deutschland von zehn bis 15 Dollar pro Song und Jahr sei viel zu niedrig angesetzt. Die Millionen, die dadurch in den letzten Jahren verloren gegangen seien, sollen nun nachgezahlt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Klage, Erbe, Lizenz, Elvis Presley, Sony Music Entertainment
Quelle: www.volksfreund.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2012 16:05 Uhr von Sterchen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn diese Pauschallizenz unterschrieben wurde, verstehe ich nicht wo jetzt das Problem ist. Das Angebot wurde angenommen und fertig. Elvis Presley Enterprises hat bestimmt schon genug Kapital aus dem toten Sänger gezogen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?