13.09.12 15:55 Uhr
 4.524
 

Passau: Polizisten helfen Mann beim Autoknacken

Zu einem Einsatz sind die Polizisten am gestrigen Mittwoch in Passau gerufen worden. Mitten in der Stadt wollte ein Mann in ein Auto einbrechen, informierte ein Passant die Polizei.

Die Beamten waren schnell zur Stelle und "ertappten" den Österreicher auf frischer Tat. Sie lösten das Problem - und halfen beim Autoknacken.

Das Auto war nämlich sein eigenes und er hatte die Schlüssel vergessen. Aus dem Auto konnte der Mann dann Unterlagen nehmen, die er brauchte.


WebReporter: pnp1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Polizei, Auto, Diebstahl, Hilfe
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars", behauptet ein 21-jähriger Russe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2012 15:55 Uhr von pnp1
 
+0 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2012 16:37 Uhr von Atze2
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
nächstes mal weiß ich es: statt ADAC die Polizei anrufen. Bei mir hat der ADAC innerhalb 3 Stunden mit 2 Fahrzeugen/Helfern die Karre nicht geknackt bekommen. Erst nachdem wir mit Schraubenziehern das kleine Fenster an der C-Säule ausgehebelt hatten. Und das bei nem alten (Baujahr ´90) !!!!!!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?