13.09.12 14:37 Uhr
 432
 

"CouchSurfing.com" - Neue Nutzungsbedingungen im Fadenkreuz der Datenschützer

Peter Schaar, Bundesdatenschutzbeauftragter, hat die Reiseplattform "CouchSurfing.org" ins Fadenkreuz genommen. Grund dafür sind viele Beschwerden von Nutzern der Plattform für Reisende. Für den 14. September 2012 sind einige Änderungen der Nutzungsbestimmungen geplant.

"CouchSurfing.org" hat sich laut der neuen Bestimmungen die uneingeschränkten Rechte an allen von Nutzern hochgeladenen Dateien gesichert. Diese Erlaubnis für die Nutzung der Daten ist unwiderruflich. Außerdem hat sich das US-Unternehmen nun "erlaubt", die Daten an Dritte weiterzugeben.

Schaar forderte, "dass der Datenschutz europäischer Nutzer auch dann gewährleistet ist, wenn Internetdienste aus einem Drittstaat angeboten werden".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Änderung, Datenschützer, Couchsurfing, Nutzungsbestimmung, Peter Schaar
Quelle: www.heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2012 14:37 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind ja Verhältnisse wie bei Facebook. Wieso kann sowas erlaubt sein? Klar, wenn ich was hochlade ist das mein Problem wenn es jemand klaut oder sonst was tut. Aber sich regulär zu erlauben, meine Daten weiter zu verkaufen ist schon dreist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?