13.09.12 11:39 Uhr
 115
 

Schweiz: Justizbehörden ermitteln gegen italienischen Fußballer

Ein italienischer Fußballer soll an illegalen Wetten beteiligt gewesen sein. Die erzielten Gewinne soll er auf ein Bankkonto in der Schweiz eingezahlt haben. Nun haben die Berner Justizbehörden ihre Ermittlungen aufgenommen.

Nach Angaben der "Gazzetta dello Sport", soll es sich um einen sehr bekannten Fußballer handeln.

Der Fußballer, gegen den von den Schweizer Behörden ermittelt wird, soll unter falschen Namen das Bankkonto eröffnet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Italien, Wette, Fußballer
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen
Wegen G7-Gipfel: Odyssee eines Rettungsschiffes mit Flüchtlingen
Meerbusch: Schamverletzer an Badebereich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2012 11:39 Uhr von mcbeer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Diesen Sumpf trockenzulegen, da werden die Behörden der betroffenen Länder noch jahrenlang dran sein.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?