13.09.12 08:57 Uhr
 1.019
 

Schwarzes Loch: Wissenschaftler entdecken Hinweise im Orionnebel

Forscher haben im Orionnebel Hinweise entdeckt, die auf das Wirken eines Schwarzen Lochs hinweisen. Der Orionnebel ist ein Gebiet innerhalb des Sternbildes Orion, wo vermehrt Sterne entstehen.

Die Forscher bemerkten, dass in diesem Gebiet Sterne viel schneller umeinander rotieren, als es normalerweise laut ihrer erkennbaren Masse zu vermuten wäre.

Professor Dr. Pavel Kroupa von der Uni Bonn sagte: "Die Sterne nahe des Zentrums im sogenannten Trapez des Haufens tanzen schneller umeinander, als man aufgrund der sichtbaren Materie erwarten würde. Das zentrale Trapez müsste sich deshalb eigentlich auflösen." Doch genau dies ist nicht der Fall.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Schwarzes Loch, Astrophysiker, Orionnebel
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?