13.09.12 08:15 Uhr
 3.622
 

Hartz-IV-Empfänger bekommen mehr Geld

Ab 2013 soll es soweit sein. Die Hartz IV-Bezüge sollen steigen. Dies geht aus dem Rechtsverordnungsentwurf des Sozialministeriums hervor. Der Entwurf soll in der kommenden Woche verabschiedet werden.

Dadurch würden Hartz IV-Empfänger ab Januar 2013 einen um acht Euro erhöhten Regelsatz bekommen, welcher dann 382 Euro betragen würde. Dies entspricht 2,1 Prozent und somit der diesjährigen Erhöhung der Rentenbezüge.

Der Sozialverband Vdk jedoch meint, dass die Anhebung zu niedrig sei. Verbandsvorsitzende Ulrike Mascher ist der Meinung, dass dadurch der Bedarf von Alleinerziehenden mit Kindern nicht gedeckt werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Hartz-IV-Empfänger, Regelsatz, Sozialminister
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2012 08:44 Uhr von DrOtt
 
+45 | -7
 
ANZEIGEN
hmm Bei den Preisen, die die Läden für Essen verlangen scheint mir das echt ein bisschen Wenig... O_o
Kommentar ansehen
13.09.2012 08:48 Uhr von derNameIstProgramm
 
+32 | -12
 
ANZEIGEN
@Para_shut: "sie würden das alles von ihren gezahlten steuern finanzieren"

Tun sie das nicht? Bin gespannt von dir zu hören woher das Geld kommt, zaubern kann glaub ich keiner in der Regierung...

Ich für meinen Teil würde hier gerne direkt an die lebhafte Diskussion in den Griechenland News anknüpfen in denen doch so viele die direkte Demokratie verlangen. Nehmen wir doch mal an, direkte Demokratie wäre möglich. Was glaubt ihr: Werden die 85% Bevölkerung die für die 8 Euro einzahlen für oder gegen die Erhöhung abstimmen?

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
13.09.2012 08:59 Uhr von Knastologie
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
@dernameistprogramm: Vorher sollte man die Frage stellen, WARUM denn überhaupt eine Erhöhung stattfindet und wer an der Gesamtsituation schuld ist. Dies ist nämlich nicht der Hartz-IV-Empfänger und die Frage, ob die Mehrheit der Steuerzahler dafür aufkommen würde, ist somit falsch gestellt. Es wird bewusst der Eindruck durch die Medien geschürt, dass der böse Sozialschmarotzer der Schuldige sei.

[ nachträglich editiert von Knastologie ]
Kommentar ansehen
13.09.2012 09:11 Uhr von Master1982
 
+44 | -17
 
ANZEIGEN
Zu wenig: Ich bin selber jetzt 1 Jahr arbeitslos, das heisst ich bekomme jetzt ALG2. Vorher hatte ich ALG1 und das war natürlich viel mehr wie Hartz4. Und ich muss ehrlich sagen, das ich nicht weiß, ob ich mit dem Geld auskommen soll. Die Preise für Lebensmittel steigen ständig und das heisst, es gibt bald nur noch Dosensuppen.

Das krasse ist ja, das die ach so lieben "Steuerzahler" gegen Hartz4 Erhöhung am schimpfen sind, aber wenn man Griechenland das Geld in der Hintern drückt, sagt keiner was.
Kommentar ansehen
13.09.2012 09:14 Uhr von Allmightyrandom
 
+39 | -6
 
ANZEIGEN
Tja "Am 8. Juni 2010 beschloss der niedersächsische Landtag eine Diätenerhöhung in zwei Stufen (zum 1. Juli 2010 und zum 1. Januar 2011) von Euro 5595 auf Euro 6000, d. h. um 7,2 %, und weitere automatische Erhöhungen ab 2012. Wulff rechtfertigte dies mit den Worten „Der Beruf darf nicht immer unattraktiver werden. Es steht auch Abgeordneten regelmäßig eine angemessene Erhöhung zu.”

Sowas machen die Politiker für sich... wer viel hat bekommt automatisch immer mehr, wer nichts hat und 2% mehr von nichts bekommt ist ein Sozialschmarotzer.

Manchmal mag ich die Menschen in diesem Land nicht! Ich zahle meine Steuern um ein Miteinander zu ermöglichen - in diesem Land und mit unseren Nachbarn.

Lieber 100 Jahre in Frieden und Kleinbürgertum leben, als 20 Jahre in Dekadenz und dann den nächsten Deutsch-Französischen Krieg mitmachen!


"Das krasse ist ja, das die ach so lieben "Steuerzahler" gegen Hartz4 Erhöhung am schimpfen sind, aber wenn man Griechenland das Geld in der Hintern drückt, sagt keiner was."

Jeder der Geld haben möchte ist Staatsfeind Nummer 1. Hängt nur davon ab wen die BILD gerade im Visier hat...

[ nachträglich editiert von Allmightyrandom ]
Kommentar ansehen
13.09.2012 09:21 Uhr von Kati_Lysator
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@ Master1982
...aber wenn man Griechenland das Geld in der Hintern drückt, sagt keiner was...
blödsinn, natürlich wurde deswegen schon des öfteren hier gemeckert oder bist du heute den ersten tag hier.
Kommentar ansehen
13.09.2012 09:25 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2012 09:27 Uhr von Venytanion
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@ Master1982: das ist natürlich immer bedauerlich für die betroffenen.
ich kenn das auch - als leiharbeiter war ich nie lange genug in arbeit um anspruch auf ALG 1 zu erlangen. bin nach nach jeder "betriebsbedingten" kündigung direkt wieder bei hartz IV eingestiegen..
aber einige vergessen das auch "die harzer" steuern zahlen und das bei JEDEM einkauf.
Kommentar ansehen
13.09.2012 09:28 Uhr von Knastologie
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Ein anständiger Lohn schafft so einige Anreize. Leider rennen viele selbst mit einem Vollzeitjob zum Amt und müssen dort um weitere Almosen betteln. Nicht der Hartz-IV-Satz ist zu niedrig, sondern die Löhne sind es. Gerade jetzt, wo die Preise zum dritten Mal in diesem Jahr steigen.
Kommentar ansehen
13.09.2012 09:31 Uhr von IceWolf316
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Die Lösung für dieses von Ihnen angesprochene Probelm, ist doch wirklich ganz einfach. Erhöhung des Lohns auf ein akzeptabeles Niveau. Hartz IV ist kein akzeptabeles Niveau, aber wenn man für nur minimal weniger 40 Stunden die Woche ackert, dann fragt man sich schon wozu.

Flächendeckend muss ein mindestlohn von 13-15 Euro her, egal welche Berufssparte. Dann wird das ganze auch wieder anders. Für nen Hungerlohn würde kaum wer arbeiten wollen, der jetzt mit 40 Wochenstunden seine 1600 Netto hat
Kommentar ansehen
13.09.2012 09:52 Uhr von spacekeks007
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
an all die steuerzahler die die bösen hartzer mit ihren steuern finanzieren... das sind centbeträge wenn man das auf jeden einzelnen hartzer hochrechnet...da zahlt man mehr gez oder andere schlimmere steuern als die paar cent die jeder hart arbeitende stressarbeiter hier an die grausamen hartzer zahlt.

und bedentk man mal das viele die hartz 4 beziehen aufstocker sind heisst die arbeiten aber der lohn is so gering das man zum amt muss weil es vorn und hinten nicht reicht, da arbeitet man aber muss dem amt trotzdem noch zur verfügung stehen.

da sag noch einer hauptsache arbeit...
Kommentar ansehen
13.09.2012 09:57 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@IceWolf316 wenn alle Leute 15.- Stundenlohn haben, steigen die Preise von vielen Sachen so extrem an, dass man von dem höheren Gehalt gar nicht mehr so viel hat. Die Läden und Firmen müssen ja die erhöhten Lohnkosten auf den Käufer weitergeben. Dann verlieren viele ihren Arbeitsplatz, weil sie dann teurer werden als die ausländische Konkurrenz.

Auf der anderen Seite frage ich mich, warum eine völlig unausgebildete Person 15.- Euro für einen Job haben soll, wo sie nur auf einem Stuhl sitzt und in einem Neubau einen Raum bewacht? Die lesen ein Buch, zocken Spiele und machen den ganzen Tag am Smartphone rum - trotzdem schlafen sie sogar noch bei der Arbeit ein. Dafür 15.- Euro die Stunde ist wirklich zuviel.
Kommentar ansehen
13.09.2012 10:15 Uhr von sieczy
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
bin echt froh bin echt froh, dass die ganzen Hartz-4-Hetzer noch schlafen und hier mal nicht immer so in Bildzeitungsmanier über die ärmsten unserer Gesellschaft hergezogen wird!

Viele hier haben Recht, was die Löhne angeht. Nicht der Harz4 Satz ist zu hoch, von wegen "Anreiz zum Arbeiten" (was für ein Schwachsinn!), sondern die Löhne zu niedrig. Wer 40 Stunden die Woche arbeitet, der muss auch davon leben können. Und zwar hier in Deutschland, und nicht in Bangladesh.

Und 1,5 Millionen Menschen arbeiten voll, meist mehr als 40 Stunden, und müssen zur ARGE und "aufstocken". Und diese Menschen werden von der Bildzeitung und vielen, die sie lesen und den gleichen Mist hier posten, als Schmarotzer der Gesellschaft bezeichnet.... Aber wie gesagt, diese Hetzer scheinen um 10:00 Uhr noch zu schlafen... Gott sei Dank!

[ nachträglich editiert von sieczy ]
Kommentar ansehen
13.09.2012 10:32 Uhr von STN
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das ich nie HartzIV nutzen muss: In diesen Jahr sind meine Strom und Nebenkosten um 45€ gestiegen, da macht sich die 8 € ja richtig bemerkbar. :(

Was was soll man von Leuten erwarten, die keine Ahnung haben wie es ist, wenn man nach den Bezahlen der Unkosten nur noch 50€ für den Rest des Monats zu Verfügung hat. Von den 50€ muss man neben Nahrung, Klamotten, Körperflege sich auch noch für ein Job bewerben.
Kommentar ansehen
13.09.2012 10:37 Uhr von Drumming
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.09.2012 11:07 Uhr von sieczy
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Drumming
@Jimboooo

Ja! die ersten Hartz-4-Hetzer sind aufgestanden und online!

Lieber Jimboooo, da irrst Du dich. erst informieren, dann Unsinn schreiben. Natürlich muss der Hartz-4ler alles bis auf Miete und Nebenkosten vom Regelsatz bezahlen, und dazu gehört:

STROM
Telefon
Nahrung
Getränke
Kleidung
Schuhe
Medikamente
Zuzahlungen zu Arztbesuchen
Fahrten mit öff. Verkehrmitteln
Kulturgüter wie Bücher oder eine Zeitung oder Ähliches
STROM (für die, die noch immer nicht wissen, dass der nicht zu den Nebenkosten gehört!)
usw. usw...

dann überschlag das mal im Kopf, dann rechne es besser nochmal auf Papier nach, dann mit dem Taschenrechner (zur Sicherheit) und Du wirst sehen, es bleibt KEIN "Taschengeld" mehr übrig!

[ nachträglich editiert von sieczy ]
Kommentar ansehen
13.09.2012 11:20 Uhr von Ruthle
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Teuro: Ich finde nicht unbedingt, dass die Löhne unbedingt zu niedrig sind...eher sind die Mieten, Energiekosten und inzwischen auch Lebensmittel zu teuer!!! Besonders Mieten! Als Mieterin in einer Kleinstadt für eine 2-Zim.-Wohnung 350,-€ kalt...früher bekam man für 700 DM ein Reihenhaus zur Miete!!!!!!
Kommentar ansehen
13.09.2012 11:21 Uhr von Phyra
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@sieczy: "bin echt froh, dass die ganzen Hartz-4-Hetzer noch schlafen und hier mal nicht immer so in Bildzeitungsmanier über die ärmsten unserer Gesellschaft hergezogen wird!"

du meintest wohl eher arbeiten und erst in de rmittagspause reinschauen koennen...
Inflationsausgleich sit ok, immerhin steigen ja (theoretisch) die loehne und somit auch die gezahlten steuern ebenfalls dementsprechend.

trotzdem sind es irgendwie immer die leute, die pro-h4 sprechen, die zwischen 10 und 17 uhr die meiste zeit haben, warum nur ;)

und natuerlich gibt es aufstocker, und arbeitslose, die einfach keinen job finden, aber genauso sehe ich in meinem umfeld wenn ich nach hause komme personen, die den ganzen tag nichts tun als vor der einkaufshalle rumzulungern und zu saufen. es gibt ausreichend parasiten im system, und solange die politik diese nicht aussortiert werden diese auch immer weiter als maßstab fuer h4 genommen werden, da nunmal alle menschen sich negativbeispiele immer am besten merken.
Kommentar ansehen
13.09.2012 11:21 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@sieczy: Soviel ich weiß sind Arbeitslose von der Zuzahlung beim Arzt befreit. Auch bei den Medikamenten.
Für die Öffis gibts wohl auch Rabatte.

Das auch Arbeitslose für Essen, Kleidung ect bezahlen müssen, sollte ansonsten nun kein Skandal darstellen.
Kommentar ansehen
13.09.2012 11:28 Uhr von Knastologie
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: "wenn alle Leute 15.- Stundenlohn haben, steigen die Preise von vielen Sachen so extrem an, dass man von dem höheren Gehalt gar nicht mehr so viel hat. Die Läden und Firmen müssen ja die erhöhten Lohnkosten auf den Käufer weitergeben. Dann verlieren viele ihren Arbeitsplatz, weil sie dann teurer werden als die ausländische Konkurrenz.

Auf der anderen Seite frage ich mich, warum eine völlig unausgebildete Person 15.- Euro für einen Job haben soll, wo sie nur auf einem Stuhl sitzt und in einem Neubau einen Raum bewacht?"

Falscher Ansatz!

Es muss ein Inflationsausgleich her, damit gewisse Berufsgruppen und deren Angestellte nicht von der Hand in den Mund leben. Die Preise steigen enorm, aber viele Löhne werden eben nicht daran angepasst. Hier geht es nicht um mehr haben wollen, obwohl das eigentlich der Sinn sein sollte, sondern um eine gerechte Anpassung vieler Löhne.

Und wenn jemand nur auf irgendetwas aufpasst. Er ist dadurch gefordert, in welchem Sinne auch immer, und sollte dafür so bezahlt werden, dass er sich ohne Staatshilfe auch normal versorgen kann. Wenn der Arbeitgeber das Geld nicht hat, dann kann er sich keinen Angestellten leisten, fertig aus. Aber halt: dann hätten wir ja plötzlich Millionen von Arbeitslosen mehr. Und das in einem so wirtschaftlich starken Land wie Deutschland. Oder sind wir wieder mal nur auf Pump wirtschaftlich stark? Mal die USA fragen ;)

[ nachträglich editiert von Knastologie ]
Kommentar ansehen
13.09.2012 11:35 Uhr von Knastologie
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Hier sind einige irrwitzig komisch: Die Politik soll Parasiten aussortieren? Dann sollten sie mal in ihren eigenen Reihen anfangen. Doch wahrscheinlich ist danach niemand mehr da, der uns regiert.
Kommentar ansehen
13.09.2012 11:40 Uhr von tafkad
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Wieso wird dann nicht einfach der Stundenlohn auf z.b. 12 € für ungelernte und sagen wir mal 16€ für gelernte erhöht. Dann würden denke ich viele nicht mehr Arbeitslos. Nur Sklavenarbeit und nichts anderes ist der niedriglohn scheiß macht keiner gern.

Im übrigen, bin ich der festen Überzeugung, das unsere Qualitätsmedien mit Ihrer dümmlichen Propaganda bei Dir ganze Arbeit geleistet haben.

[ nachträglich editiert von tafkad ]
Kommentar ansehen
13.09.2012 12:11 Uhr von Phyra
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@Knastologie: "Die Politik soll Parasiten aussortieren? Dann sollten sie mal in ihren eigenen Reihen anfangen. Doch wahrscheinlich ist danach niemand mehr da, der uns regiert. "

stimmt, du koenntest es ja alles viel besser, richtig?
ein richtiger politiker muss monatlich tausende Seiten von zusammenfassungen studien etc zu dutzenden themen, von finanzwesen bis familienpolitik, lesen und soll sich darueber eine fundierte meinung bilden um konstruktiv am gesetzgebungsprozess teilzunehmen. noch dazu haben viele der nicht-spitzenpolitiker einen hauptberuf, wie z.b. malermeister oder baecker etc, der sie ebenfalls voll beschaeftigt.
Ich moechte sehen wo du das besser kannst, aber nein, wahrscheinlich komsmt du mir mit dem argument, dass du ja auf der hauptschule genug gelesen hast ;)

In der Politik zaehlt das gleiche, was ich ueber h4 empfaenger gesagt habe, ein paar parasiten bestimmen das schlechte bild der ganzen gruppe. das sollte auch beantworten, warum solche parasiten beseitigt werden sollten.
Kommentar ansehen
13.09.2012 12:13 Uhr von Karma-Karma
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
oh Mann: Was sich mal wieder hier für Leute aufregen... o.O Wir sollten froh sein, dass wir in einem eingermaßen gut sorgenden Sozialstaat leben und dass nicht jeder, der seinen Job verliert, droht auf der Straße zu landen, wie z.B. in den USA.

Das ist der Sinn eines Sozialstattes, dass jeder Geld einzahlt für den fall der Fälle. Und jeder ist froh, dass es dieses System gibt, wenn er mal selbst arbeitslos wird.

Aber nein, Arbeitslose sind ja für manche mit Absicht arbeitslos und natürlich auch Schuld an allem Schlechten. Was seid ihr? Alles FDP-Wähler? Oder einfach nur doof? o.O
http://www.paramantus.net/...
Kommentar ansehen
13.09.2012 12:18 Uhr von hujiko-san
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Natürlich sollten ungelernte Arbeitnehmer keine 15€/h bekommen, jedoch auch nicht am Existenzminimum herumkrebsen müssen.
Der H4-Satz ist zu niedrig, ebenso wie die Löhne am untersten Ende der Nahrungskette.

Wäre ich auf H4, würde ich mir auch nicht abnötigen, 50-60h pro Woche arbeiten zu gehen, mich halb in der Nacht aus dem Bett quälen zu müssen, und das alles für 50€ mehr im Monat. Was soll ich mit den 50€ anfangen? Zumeist bin ich schon gezwungen, diese Summe wieder in Transportkosten etc. zu reinvestieren, so dass am Ende vielleicht sogar noch eine Negativbilanz entsteht. So ist es direkt nach der Ausbildung meiner Freundin ergangen. Dank täglichen Fahrkosten hatten wir 80€ weniger pro Monat als den Monat ALG II zuvor. Eine entsprechende Differenz wurde von Seiten der Arge gerade einmal drei Monate ausbezahlt. Und dies wohlgemerkt in einem Ausbildungsberuf. ^^

Ich bin alles andere als faul, und ich maloche tagtäglich wie ein Muli, damit mein Lebensstandard passt, aber in einer derartigen Situation würde ich schlichtweg keinen Sinn in meinem Tun sehen. Da könnte ich genauso gut Plasma spenden gehen, und hätte letztlich mehr im Portemonnaise.

Mit Moral muss mir persönlich auch niemand kommen. Wenn ich die Entlohnung in manchen Arbeitsbereichen sehe, stelle ich mir nämlich die Frage, wo der moralische Maßstab der Gesellschaft geblieben ist, die diese Zustände stillschweigend toleriert.

Ich kann auch den ewigen Sermon von der Wettbewerbsfähigkeit nicht mehr hören. Einen wissenschaftlichen Ausverkauf nach China betreiben, und die dortige Dumpingpreispolitik mittragen, und sich dann wundern, warum der Binnenmarkt nurmehr in der Mär eine Rolle spielt. Aber, und das ist das Lustige, es hat sich das letztlich jeder zuzuschreiben, der den billigen Chinaplunder im örtlichen Geizmarkt kauft. Interessant wiederum ist, dass wir durch Dumpinglöhne und geringe Sozialsätze genau den Verkauf dieser Produkte begünstigen, weil der Käufe dazu gezwungen ist, sofern er nicht verzichten kann. Ergo, dreht sich das Rad von vorn.

Lustig ist, dass das hier alles letztlich nur noch Stellvertreterkämpfe sind... Hartz4, Ausländerhatz der Springerschen Pöbelpresse, das Griechenlanddebakel. Auch der heutige noch stabile Anteil des Mittelstands kann sich spätestens in ein paar Jahrzehnten warm anziehen, denn gilt wieder: "Leute, kauft Kämme, denn es kommen lausige Zeiten."

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?