13.09.12 06:08 Uhr
 152
 

Somalia: Neuer Präsident überlebt Anschlag

Der erst am Montag gewählte Präsident Somalias, Hassan Cheikh, sollte durch einen Selbstmordanschlag getötet werden. Die islamistische Shebab-Miliz bekannte sich zu der Attacke und kündigte das Fortführen des Kampfs gegen die Regierung an - man wolle Somalia befreien.

Kenias Außenminister Sam Ongeri und kenianische Abgeordnete gerieten stattdessen in die Explosion des Attentäters. Neben der des Attentäters wurde noch eine weitere Leiche geborgen. Der Außenminister ist aber unverletzt.

Der angestrebte Stabilisierungsprozess durch die Vereinten Nationen hat dadurch einen herben Rückschlag erlitten. Ziel ist es, Somalia nach 1991 erstmals wieder unter eine funktionierende Zentralregierung zu stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Anschlag, Somalia, Miliz
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2012 06:08 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist echt hart. Aber außerhalb von Mogadishu ist Somalia auch Warlord-Land. Ich denke die UN versucht es einfach nicht ernsthaft genug. Somalia bräuchte eine eigene Armee um die Warlords nieder zu kämpfen, anders wird es nicht gehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?