12.09.12 20:30 Uhr
 591
 

Würzburg: Forscher entdecken Methode, um Schlaganfallfolgen drastisch zu senken

Würzburger Forscher kamen anhand von Tests mit Mäusen zu dem Ergebnis, dass die Folgen eines Schlaganfalls mit dem Blocken eines bestimmten Proteins drastisch verringert werden können.

Dabei handelt es sich um das Kininogen-Protein. Mehr als zwei Drittel verringerte Schäden bei einem Schlaganfall konnten die Forscher bei Mäusen feststellen, denen das Kininogen-Protein fehlte.

Kininogen ist deshalb so gefährlich, weil es die Bildung weiterer Blutgerinnsel im Gehirn unterstützt. Außerdem fördert es das Auftreten von Hirnödemen und begünstigt Entzündungsprozesse, heißt es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Schlaganfall, Methode
Quelle: www.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2012 22:16 Uhr von Pils28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man nur das beste hoffen. Allerdings hat jede Substanz im Körper ihre Funktion. So ist das Kininogen auch ein Teil von Systemen wie Blutgerinnung, Blutdruck und Entzündung. Alles nicht ganz unwesentliche Vorgänge.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?