12.09.12 15:19 Uhr
 4.191
 

Porno-Attacke auf EA: Hacker müllen Pinnwand voll

Der Spiele-Publisher Electronic Arts (EA) ist bei Facebook zum Opfer von Hackern geworden.

Die Facebook-Seite des Publishers wurde mit Porno-Bildern, Pony-Fotos und unzähligen anderen Bildern vollgespammt.

Bislang hat der Konzern noch nichts dagegen unternommen und dem Treiben der Hacker auch noch keinen Einhalt geboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Porno, Hacker, Attacke, EA
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexa Skill für Netatmo Wetterstation
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2012 15:19 Uhr von Session9
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Haha, da hat sich EA ja den Zorn einiger Leute zugezogen. In der Quelle findet ihr einen Link zur EA-Facebook-Seite, wo ihr euch die Flut an Pornobildern und anderen "Beiträgen" anschauen könnt.
Kommentar ansehen
12.09.2012 15:32 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei mir steht da nur "Die FB-Seite wurde von ihrer Firewall geblockt" lol

Diese verdammten Hacker :)

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
12.09.2012 15:51 Uhr von phiLue
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich poste dir Bilder auf deine Pinnwand, ich bin ein Hacker! :)
Kommentar ansehen
12.09.2012 15:59 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hacker: Aha, jetzt ist man also schon ein Hacker, wenn man Pornobildchen auf Facebook postet.... huiuiui...
Kommentar ansehen
12.09.2012 16:52 Uhr von xINTERx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
facebook häcker hmm .... das passt doch :)
Kommentar ansehen
12.09.2012 19:37 Uhr von RoffelToffel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig: gut! :D

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?