12.09.12 12:49 Uhr
 96
 

Fußball/WM-Qualifikation: Nach Niederlage sind die ÖFB-Spieler trozdem stolz

Nach der besten Leistung von Österreichs Nationalmannschaft seit langer Zeit sind die Fast-Helden gestern am späten Dienstagabend zwischen Verzweiflung, Stolz und Zuversicht geschwankt.

93 Minuten lang war im Hexenkessel des Happel-Stadions "etwas in der Luft gelegen", wie es Andreas Ivanschitz treffend ausdrückte. Die Kaltblütigkeit eines Weltklasseteams wie Deutschland war laut ÖFB-Cheftrainer Marcel Koller letztlich "der kleine, aber entscheidende Unterschied".

Mut für die kommenden WM-Qualispiele machten sich seine Spieler allemal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Österreich, Spieler, Niederlage, Qualifikation
Quelle: sport.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2012 13:42 Uhr von kleefisch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Trozdem: ist falsch geschrieben
Kommentar ansehen
12.09.2012 16:02 Uhr von Seravan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Österreich kann auch stolz sein: Objektiv betrachtet, hat die österreichische Mannschaft sich sehr gut verkauft und mehr Spielanteile gehabt wie die deutschen Gegner. Andererseits kann man auch sagen, das sich die Mannschaft durchsetzt, die am effektivsten ist und den meisten Dusel hat.
Deutschland mag zwar effektiver in der Chancenverwertung sein, aber hat auch gezeigt das einem, ein vermeintlicher Fussballzwerg, das Spiel wegnehmen kann. Ebenfalls ist anzumerken, das Schweinsteiger und Gomez deutlich gefehlt haben. Lahm war über weite Strecken nicht in der Lage sein volles Potential abzurufen

Nur durch Glück hat Deutschland keine 2 - 3 Gegentore erhalten.

Ich war als Deutschlandfan schon etwas enttäuscht. Ballverluste, zu risikoreiches Spiel und irgendeine, mir unerklärliche, Form von Lustlosigkeit. Ich hoffe die deutsche Mannschaft kommt zur richtigen Zeit wieder in die Form die alle erwarten.

Für Österreich bleibt mir nur Lob auszusprechen. Der Verband sowie Spieler und Trainer haben aus einem vermeintlichen Zwerg ein solides Fußballkonzept erschaffen. Der beschrittene Weg war augenscheinlich genau der Richtige. Raumbeherrschung, Übersicht, schnelles Konterspiel und frühes Pressing. Wenn jetzt noch die Chancenverwertung und Abschlussarbeit zum Tor ausgearbeitet wird, kann Österreich oben richtig mitmischen.


Mit dieser Leistung kann man auf jeden Fall erhobenen Hauptes nach vorne gehen. In Österreich hat man ein Team, die für einander einstehen. Deutschland erweckte doch sehr den Anschein: Team - tut ein anderer machen!

Weiterhin glaube ich ganz fest, daß unsere Nachbarn aus dem Süden, eine sehr ordentliche Quali spielen werden und sehr gute Chancen auf den 2. Platz in der Gruppen haben.

Deutschland unverdient aber Glücklich mit 2:1 gewonnen. Ergebnis spiegelt wie so oft nicht das Spiel wieder.

[ nachträglich editiert von Seravan ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?