12.09.12 11:11 Uhr
 305
 

Zukunftsvision: Airbus Konzept Flugzeuge für das Jahr 2050

Mit den sogenannten "Concept Planes 2050" will Airbus die Zukunft der Luftfahrt entscheidend mitbestimmen. In einem Interview, erklärt der Vize-Präsident für Ingenieurtechnik, einige neue und interessante Visionen für das Jahr 2050.

Flugzeuge sollen insgesamt 50 Prozent der Emissionen einsparen, pünktlicher und schneller werden. Der Luftraum soll viel stärker vernetzt werden und alternative Bio-Kraftstoffe, wie auch ein Start-Katapult als mögliche Option zum Einsatz kommen.

Der Luftverkehr, so die Anforderungen der Luftfahrtgesellschaften, soll effizienter, leiser, sicherer, schneller und stressfreier werden. Maximale Entspannung und Zufriedenheit der Passagiere wie auch des Personals haben demnach höchste Priorität bei der Gestaltung der Zukunft der Luftfahrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Jahr, Airbus, Konzept, Zukunftsvision
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2012 12:00 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In 50 Jahren: gibt es fast keinen fossilen Brennstoff mehr, ich glaub kaum, dass es dann noch viele Flugzeuge mit konventionellem Antrieb geben wird, wie er heute Standard ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?