12.09.12 09:59 Uhr
 176
 

Niederstetten: Mehrere Laserattacken auf Piloten

Im Raum Niederstetten in Unterfranken gab es in den letzten Tagen mindestens drei schwere Eingriffe in den Flugverkehr. Bislang nicht bekannte Täter richteten ihre Laserpointer auf Piloten und blendeten sie damit.

Im bislang letzten Fall richteten die Unbekannten einen Laserstrahl auf die Besatzung eines Bundeswehrhelikopters, die nach eigenen Aussagen teilweise nicht mehr die Instrumente sehen konnte.

Das alles geschah in 300 Metern Höhe über zwei Dörfern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugverkehr, Laserpointer, Eingriff, Unterfranken, Blenden
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Verfahren wegen an Baum gefesseltem Ausländer eingestellt
Paraguay: Millionenbeute bei Jahrhundertraub
Serien-Hinrichtung in Arkansas: Erstmals zwei Menschen an einem Tag exekutiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2012 09:59 Uhr von kleefisch
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Idioten sollte man aber mal so richtig bestrafen. Nicht auszudenken, wenn so ein Hubschrauber abstürzt.
Kommentar ansehen
12.09.2012 10:23 Uhr von architeutes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig aber wahr, so etwas läßt sich kaum vermeiden , Metallblöcke auf
Bahnschienen , Steine von Autobahnbrücken ,Stahlseile
zwischen einer Strasse ,und so weiter.
Und wie immer ruft eine neue Masche, wie hier beschrieben,
Nachahmer auf den Plan.
Wenn morgen einer beschließt Menschen zu töten ,kann ihn
vor der Tat keiner stoppen.
Kommentar ansehen
12.09.2012 10:33 Uhr von Urrn
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Obwohl ich kein kein Freund von Aktionismus und Verboten bin, würde ich hier für ein Verbot dieser Laserpointer plädieren. Wenn mal was passiert, isses wieder zu spät. Für was braucht man denn die scheiß Dinger in der Öffentlichkeit?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messis Trikotgeste wird bereits als ikonografisch gefeiert
Stabhochsprung: Weltmeister Shawn Barber outet sich als homosexuell
Sozialwahl 2017: Drittgrößte Wahl startet und wird weitestgehend ignoriert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?