12.09.12 09:09 Uhr
 7.669
 

Österreich: Postbote behält 240 Pakete selbst und gibt an, Kunde sei nicht erreichbar

Ein 39-jähriger Paketzusteller wurde nun von der Polizei im österreichischen Linz verhaftet.

Der Nigerianer hatte seit über einem Jahr Pakete mit Inhalten wie Handys, Autoradios, DVDs oder Heim-Kino-Systemen nicht zugestellt, sondern stattdessen selbst eingesackt.

Anschließend gab er an, die Kunden seien nicht erreichbar und deponierte die Pakete in seiner Wohnung. Insgesamt klaute er mehr als 240 Pakete im Wert von 14.000 Euro.


WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Österreich, Diebstahl, Kunde, Paket, Postbote
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2012 09:36 Uhr von Trueman80
 
+52 | -0
 
ANZEIGEN
Der Skandal ist doch, das es überhaupt so lange gut ging. Möchte nicht wissen, wie oft das passiert, ohne das es jemals raus kommt. Wenn ein Zusteller nur ganz selten mal etwas für sich behält, scheint die Gefahr erwischt zu werden, ja eher gering.
Kommentar ansehen
12.09.2012 09:37 Uhr von MorgenMensch
 
+15 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2012 09:44 Uhr von kontrovers123
 
+11 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2012 10:05 Uhr von Erdnuss
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
@MorgenMensch: Genau, Deutsche würden so etwas niiiiiemals tun. ;-)
Kommentar ansehen
12.09.2012 10:58 Uhr von RavenRoxx_1337
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
garnicht doof: eigentlich ja ne gute masche man darf sich nur nicht erwischen lassen ^^
Kommentar ansehen
12.09.2012 11:15 Uhr von BigLemz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
schön dumm: das manche menschen vor gier, überhaupt nicht an die konsequenzen denken. er hat einen festen arbeitsplatz verloren und wird mit diesem eintrag im führungszeugnis wohl keinen job mehr finden...
Kommentar ansehen
12.09.2012 11:18 Uhr von aberaber
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
tja die post weiss, dass ihre zusteller wie die raben klauen.

um kein weiteres aufsehen darüber zu erregen und fragen von der öffentlichkeit zu vermeiden, versichert die post automatisch jedes paket. egal ob in österreich (bis 1.500,-), deutschland (glaub ich 500,-) oder der schweiz (so ca. 500.- CHF).
Kommentar ansehen
12.09.2012 12:00 Uhr von Meister89
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie hat er das Gemacht?
Der normale Ablauf ist doch dass festgehlten wird welche Pakete der Fahrer mit sich führt.
Wenn der Kunde erreichbar ist wird die übergabe per Unterschrift festgehalten wenn nicht geht das Paket am ende des Tages zur Poststelle wo dann festgehlten wird das die das Paket haben. Wenn ich als Kunde nach 2 Wochen warten immer noch kein Paket bekommen hab frag ich doch mal nach was sache ist und dann müsste doch sofort klar sein was los ist oder hab ich da irgendwas falsch verstanden?

[ nachträglich editiert von Meister89 ]
Kommentar ansehen
12.09.2012 13:08 Uhr von Chatfix
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich auch wie das gehen soll.
Die haben doch alle ne Tracking-ID, und wenn der Empfänger nicht mehr erreichbar ist müsste es ja eigentlich Retoure an dem Absender gehen.

Und das wurde in meinen Fällen bis jetzt immer ordnungsgemäß im Tracking Protokoll festgehalten.

Und ich gehe ja stark davon aus das das interne Tracking-Protokoll viel genauer ist (z.B. wer fährt das Paket) als das öffentliche für den Kunden.
Kommentar ansehen
12.09.2012 14:19 Uhr von Karma-Karma
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Was sich hier für Rassisten manchmal herumtreiben... o_O
Kommentar ansehen
12.09.2012 14:47 Uhr von Pistenrocker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab mal bei ebay parfum bestellt , hat der paket fuzzi auch schön für sich behalten , bis ne mecker mail bei seinen vorgesetzten ankam . ein tag später hatte ich mein parfum ( ooooh , welch ein wunder LOL ) .
Kommentar ansehen
12.09.2012 15:16 Uhr von jpanse
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ Meister89: Das wäre dann der Idealzustand.
Bei uns landen öfter mal Pakete auf der Treppe vor der Haustür. Jeder der vorbei geht könnte die mitnehmen...der Postbote soll mal beweisen das er sie zugestellt hat.

Von Zalando über div. Arbeitsmaterialien für meine Frau usw. alles landet auf der Treppe, wäre ich ein Unmensch würde ich sagen: Was? Haben wir nie bekommen! Soll mal das Gegenteil beweisen.
Kommentar ansehen
12.09.2012 17:07 Uhr von xINTERx
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
titel: man man ,schlimmer kanns nicht werden ^^
Kommentar ansehen
12.09.2012 17:17 Uhr von Hase25
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Meister89: Wenn bei uns keiner daheim ist oder selbst wenn wir daheim sind, wird inzwischen seit ner gewissen Zeit das Paket einfach vor der Tür abgestellt. Hab schon mal überlegt, ob ich mal einfach was bestelle (was ich eh grad gebrauchen kann) und wenn das Paket (selbstverständlich was teures, wie ein Smartphone z.B.) einfach vor der Tür abgestellt wird, frag ich nach 1 Woche nach, wo meine bestellung bleibt. Es kann nämlich auch nicht sein, das die Ware einfach vor der Haustür abgestellt wird und jeder Hinz und Kunz der vorbei läuft, deine Ware mitnehmen kann.
Kommentar ansehen
12.09.2012 21:19 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hase: Willkommen im Club...Du hast scheinbar den gleichen Postboten :)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht