12.09.12 07:35 Uhr
 4.283
 

Korbach: Mann entdeckt vermeintliche Leiche in einem Baum - Polizei-Großeinsatz

Für einen 41 Jahre alten Mann dürfte es der Schock seines Lebens gewesen sein. Der Mann war mit seinem Wagen unterwegs und wollte eine Pause einlegen, als er in einigen Metern Entfernung einen leblosen Körper in einem Baum hängen sah.

Sofort verständigte er die Polizei, das Ganze entwickelte sich zu einem Großeinsatz. Doch dann die Entwarnung: Es handelte sich lediglich um eine Strohpuppe, die einem Menschen zum Verwechseln ähnlich sah.

Der Eigentümer eines nahe gelegenen Gutes hatte sie vor einiger Zeit aus Spaß dort aufgehangen. Doch das kann nun teuer werden. Momentan wird geprüft, ob er den Einsatz bezahlen muss.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses / Missgeschicke & Pannen
Schlagworte: Mann, Leiche, Baum
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2012 08:22 Uhr von andyfront
 
+20 | -15
 
ANZEIGEN
Bezahlen: "aus Spaß dort aufgehangen" - klar sollte er bezahlen.
Vollpfosten gibts.
Kommentar ansehen
12.09.2012 09:10 Uhr von Monstrus_Longus
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist: Vortäuschung einer Straftat gemäß § 145d StGB. Gab auch schon Fälle, da haben Leute ne halb aufgepustete Gummipuppe in Fluss geschmissen. War ein riesen Einsatz zur "Bergung einer Wasserleiche".^^
Kommentar ansehen
12.09.2012 09:17 Uhr von rubberduck09
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Großeinsatz? Da sollte normalerweise die Feierwehr (wg. Drehleiter) und ein Krankenwagen anrücken. Kein Großeinsatz.

Und warum sollte der Besitzer des Waldes dafür zahlen, daß eine Strohpuppe im Baum hängt? Was hat denn der Spatziergänger auf Privatgrund verloren?
Es könnt theoretisch auch sein, daß die Strohpuppe mal von einem Gewitter in den Baum geweht wurde und vorher ganz normal als Vogelscheuche aufm Feld stand. Will man dann auch Kohle vom Bauern?
Kommentar ansehen
12.09.2012 09:20 Uhr von Fabion
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
ganz ehrlich, wieso braucht man denn für ne leiche am baum nen großeinsatz? ein streifenwagen hätte doch gereicht. ach ja, und nachdem selbstmord keine straftat ist, gibts hier auch keine "vortäuschung einer straftat"
Kommentar ansehen
12.09.2012 09:26 Uhr von huAnchris
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
mein gott: wo ist das problem?
darf ich jetzt in meinem garten nicht mehr machen was ich will?
Kommentar ansehen
12.09.2012 10:24 Uhr von ZRRK
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck: Wälder sind öffentliches Gelände und nur die zuständige Behörden dürfen den Zugang beschränken:

"Grundsätzlich ist das Betreten des Waldes jedermann gestattet. Der Waldbesitzer darf dies nicht verbieten, sehr wohl kann die zuständige Behörde den Zugang beschränken. §14 (1) + (2)"

Und wenn eine Leiche im Baum hängt, kann es sein das es sich dabei um eine Straftat handelt. Deswegen wird erstmal die Polizei eingeschaltet.
Kommentar ansehen
12.09.2012 10:27 Uhr von Lucianus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@rubber und huA: wo habt ihr her das des sein Grundstück war? finde ich weder in der News noch in der Quelle was zu.

Für mich stellt sich das so dar, das der Puppenbesitzer diese Puppe in der nähe einer Straße in den Baum gehängt hat.
Und da er sie anscheinend auch noch möglichst Menschlich gekleidet ausstaffiert hat, mit dem vollen willen damit anderen Menschen einen Schrecken einzujagen.
Der soll mal ruhig bezahlen.
Kommentar ansehen
12.09.2012 11:18 Uhr von mmk1988
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
sorry aber ist mir unverständlich. ich sehe "etwas" das ich für einen menschen halte in einem baum hängen und schau mir das nicht genauer an sondern rufe gleich die polizei?
wenn das bild oben den schauplatz darstellt würde man doch erst hingehen und genauer schauen. der hängt ja nicht in 30m höhe so das man es nicht erkennen kann.
Kommentar ansehen
12.09.2012 11:28 Uhr von keakzzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mmk1988: das habe ich mir auch gedacht. nach dem Vorgehen könnte man wirklich bspw. auch eine Vogelscheuche für einen Menschen halten (aus x Metern Entfernung sieht die möglicherweise so aus).
Kommentar ansehen
12.09.2012 15:30 Uhr von klacm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rubberduck09: zitat aus der Quelle: "Er verständigte sofort Rettungskräfte. Notarzt, Rettungswagen, Polizei und später auch die Feuerwehr machten sich sofort auf dem Weg zum Einsatzort. Vor Ort stellte sich heraus: Es handelte sich nur um eine Strohpuppe. "

In der quelle steht auch nichts von einem Proßeinsatz der Polizei sondern eher wie es oben steht ein Großaufgebot der Rettungskräfte...
Und wieso sollte man in so einem fall den Rettungswagen mitnehmen? Wenn da wirklich eine Person hängt, können die auch nichtsmehr machen. Die warten alle lieber brav, bis die Feuerwehr mit ihren Einsatzkräften da sind und lassen die die Dreckarbeit machen. Eine Person abhängen ist richtig eklig(Die Person ist eingeschissen/eingepisst, nach dem lösen des Stricks kommt der restliche Mageninhalt wieder raus, usw).
Kommentar ansehen
16.09.2012 20:10 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ huAnchris: **
darf ich jetzt in meinem garten nicht mehr machen was ich will

**

Nein, darfst Du nicht, selbst wenn Du Dir nen Schlafsack packst, und im Wald schläfst, ohne behördliche Genehmigung, dann ist das verboten.
Habe das von Survival-Videos auf Youtube erfahren, eigentlich darf man gar nix mehr, weil die Terroristen die die Macht haben alles Freie verbieten

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht