12.09.12 07:30 Uhr
 149
 

Wahlkampf in den Niederlanden: Trend zu Pro-EU

Mitten in der Euro-Krise werden Wahlen in Europa mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt.

Da sind die Niederlande, die schon mehrmals Taktgeber für neue politische Entwicklungen waren, freilich keine Ausnahme. Bei den Neuwahlen am heutigen Mittwoch zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem rechtsliberalen Regierungschef Rutte und dem neuen Shootingstar der Sozialdemokraten ab.

Beide konnten mit einem überraschend EU-freundlichen Wahlkampf punkten - und nahmen damit Euro-Gegnern wie dem Rechtspopulisten Wilders völlig den Wind aus den Segeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper