11.09.12 21:48 Uhr
 1.619
 

Frankfurt: Jüdischer Philosophin wird Antisemitismus vorgeworfen

Die Verleihung des hoch dotierten Adorno-Preises an die amerikanische Intellektuelle Judith Butler erregt, gerade in Deutschland, das Gemüt der Menschen. Der Jüdin wird vorgeworfen, nicht nur israelkritisch sondern antisemitisch zu sein. Vor allem der Zentralrat der Juden zeigte sich empört.

Viele Stimmen werfen Butler vor, ihre israelfeindliche Gesinnung drücke sich unter anderem in der Anerkennung der Hamas und Hisbollah als soziale Organisationen vor. Der Generalsekretär des Zentralrats der Juden, Stephan J. Kramer, nannte Butler sogar eine Person von "moralischer Verderbtheit".

Bis zu hundert Demonstranten fanden sich auch zu einer Demonstration vor der Paulskirche zusammen. In ihrer Lehre vertritt Butler vor allem eine unbedingte Gewaltlosigkeit. Ihre Arbeiten bezüglich der Gender-Studies (Geschlechter-Forschung) gehören zu den anerkanntesten überhaupt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Frankfurt, Antisemitismus, Zentralrat, Intellektueller, Judith Butler
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2012 22:29 Uhr von Joeiiii
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Frage: Wenn ein Deutscher antisemitisch ist, ist er (natürlich) ein Nazi! Und was ist dann ein antisemitischer Jude, bzw. in diesem Fall eine antisemitische Jüdin?
Kommentar ansehen
11.09.2012 22:47 Uhr von tutnix
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
da kommen die trolle wieder aus ihren löchern: dummerweise hat butler nicht mal unrecht, wenn sie hamas und hisbollah vorrangig als soziale einrichtungen sieht. auf die idee, das diese organisationen garnicht existieren würden, wenn issrael nicht den südlibanon und gaza besetzt gehalten hätte, kommen die natürlich auch nicht. würde ja heissen, israel hätte mitschuld an der derzeitigen situation, da wird doch lieber doch die eigenen glaubensgenossen verunglimpft.
Kommentar ansehen
11.09.2012 23:22 Uhr von Karma-Karma
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Schon traurig, dass alles was antiisraelisch ist, direkt auch als antisemitisch gilt - was völliger Humbug ist. Dabei verhalten sich Israelis selbst manchmal echt "merkwürdig" oO http://www.paramantus.net/...
Kommentar ansehen
12.09.2012 06:18 Uhr von Laz61
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jüdischer Antisemitismus macht beei keinem Halt: Alles gut einstudiert, jeder der etwas gegen Israel sagt ist prompt Antisemit.

http://www.youtube.com/...

Jüdischer Antisemitismus kommt bei keiner Statistik vor:

http://www.haaretz.com/...

Übersetzung:

http://www.tlaxcala-int.org/...
Kommentar ansehen
12.09.2012 13:08 Uhr von Schischkebap69
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der ZdJ ist empört is er das nicht immer? Wo ist die News? :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?