11.09.12 18:06 Uhr
 14.346
 

"Mauerblümchen" Emma Watson erlitt peinlichen Busenblitzer

Während der Los-Angeles-Premiere ihres neuen Films "The Perks Of Being A Wallflower" passierte der Schauspielerin Emma Watson ihre erste wirklich schlimme Kleiderpanne.

Beim Auftritt auf dem roten Teppich verrutschte ihre hauchdünne, champagnerfarbene Robe, unter der sie keinen BH trug.

Zwar war ihre Brustwarze mit einem transparenten Nippel-Pad beklebt, allerdings wurde der Blick dadurch noch stärker auf ihren aus dem Kleid gerutschten Busen gelenkt.


WebReporter: Aurora_075
Rubrik:   Entertainment / Prominente
Schlagworte: Premiere, Los Angeles, Emma Watson, Busenblitzer, Roter Teppich
Quelle: www.celebrity.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2012 18:35 Uhr von lou-heiner
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab: gesucht und gesucht. sogar mit der lupe
aber hab leider keine titte gefunden. oder meinen die diese kleine erhebung die mit tesa abgeklebt war?
Kommentar ansehen
11.09.2012 18:44 Uhr von aberaber
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@crucial aka aurora_075: was ist daran peinlich?

da ist so oder so nix zu sehen. das klebepad, welches das kleid hätte da halten sollen wo es war, klebte wohl nicht wirklich. man hätte aber auch nix gesehen wenn da keins gewesen wäre.
Kommentar ansehen
11.09.2012 18:58 Uhr von KiLl3r
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
fehler ^^: "....passierte der Schauspielerin Emma Watson ihre erste wirklich schlimme Kleiderpanne."

gibt es da nicht noch eine weitaus schlimmere kleiderpanne ;) wer so eine news verfasst sollte sich da eig. besser auskennen oder er hat die news einfach nur aufbauschen wollen...

wobei sry... ne news is das nich, das is schrott.
Kommentar ansehen
11.09.2012 19:08 Uhr von Para_shut
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
erlitt peinlichen Busenblitzer: und, hat man sie sofort ins krankenhaus gebracht ?
Kommentar ansehen
11.09.2012 19:16 Uhr von stoske
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Diese News ist Schrott weder Busen noch Brust sind zu sehen, was auch kein Wunder ist, denn die Damen hat weder das eine noch das andere.
Kommentar ansehen
11.09.2012 19:47 Uhr von Reimi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.09.2012 20:40 Uhr von -MaD-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich trau mich fast garnicht: drauf zu klicken, weils ja so gefährlich ist, nach ihr zu suchen...
Kommentar ansehen
11.09.2012 21:53 Uhr von Pansy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pff, Busenblitzer! Da finde ich den Höschen-Blitzer hier viel geiler:
http://i.dailymail.co.uk/...
Kommentar ansehen
12.09.2012 06:08 Uhr von Jem110
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke die größte Panne ist das, wer diese News verfasst und genau dieses Bild reingestellt hat!

Ich seh nix!!!!!!

Wahnsinn?!?!?!?!?!?!?
Kommentar ansehen
12.09.2012 09:20 Uhr von Truth_Hurts
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mist! Beim heiteren Autorenraten weit daneben gelegen.

Tja, diese Emma Watson ist schon eine herbe Enttäuschung. Anstatt den "üblichen" Weg eines Kinderstars zu gehen und mit 20 bereits die ersten 144 Therapien und Eskapaden mit Drogen und Alk hinter sich zu haben lebt sie einfach ihr Leben.

What? Und dann nicht mal wie es gerade Trendy ist mal was mit dem eigenen Geschlecht zu haben um n bischen PR zu bekommen?

Jaja, enttäuschend für die Crushials dieser Welt.
Kommentar ansehen
12.09.2012 09:50 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Derlei Stars: tun mir wirklich Leid.
Müssen sich immer wieder in Szene setzen, müssen sich in enge Kleider zwengen, wo vieles an den Seiten rausblitzt, müssen sich durchweg der Öffentlichkeit anbiedern und das nur, damit man seine Brötchen verdient.

Finde ich echt nicht zu beneiden, so zur Gesellschaftshure zu werden.
Kommentar ansehen
12.09.2012 21:13 Uhr von Melker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Emma: http://www.imagebam.com/...

oh Gott wegen dem so ein auf stand, und ist noch was über die Nippel geklebt!

PS: was Größer.

http://67.205.84.105/...

[ nachträglich editiert von Melker ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht