11.09.12 13:47 Uhr
 113
 

Trotz Krise zahlen die Serie A-Clubs über eine Milliarde Euro an Gehälter

Die Serie A-Clubs zahlen trotz Sparmaßnahmen und Wirtschaftskrise über eine Milliarde Euro an Spielergehältern. Mit 120 Millionen Euro Gehaltszahlungen steht der AC Milan auf Platz eins, gefolgt von Meister Juventus Turin (115), Inter Mailand (100), AS Rom (95) und Lazio Rom (66).

Mit einem Netto-Jahreseinkommen von sechs Millionen Euro sind Gianluigi Buffon (Juventus Turin), Daniele De Rossi (AS Rom) und Wesley Sneijder (Inter Mailand) die bestverdienendsten Spieler in Italien. Bei Lazio Rom ist der deutsche Nationalspieler Miroslav Klose Topverdiener.

Der sparsamste Club ist Aufsteiger Pescara mit nur zehn Millionen Euro an Spielergehälter. Antonio Conte von Juventus Turin (3 Millionen Euro), Neapels Walter Mazzarri (2,5 Millionen Euro) und Milan-Coach Massimiliano Allegri (2,4 Millionen Euro) sind die bestbezahltesten Trainer der Liga.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Euro, Krise, Milliarde, Serie A
Quelle: www.transfermarkt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?