11.09.12 13:32 Uhr
 1.290
 

Fußball: Financial Fairplay - UEFA sanktioniert 23 Vereine

Der europäische Fußballverband UEFA hat im Rahmen des sogenannten Financial Fairplay erstmals Maßnahmen gegen Schuldenklubs unternommen und bei 23 Vereinen aus der letzten Europa-Saison 2011/2012 die Spielprämien einbehalten.

So stellte die Untersuchungskammer der UEFA-Finanzkontrollkammer für Klubs (FKKK) auf ihrer letzten Sitzung fest, dass bei den betroffenen Vereinen überfällige Verbindlichkeiten gegenüber anderen Klubs oder Arbeitnehmern oder Sozialversicherungsinstitutionen beziehungsweise Steuerbehörden bestanden.

Davon betroffen sind namhafte Vereine wie Fenerbahce Istanbul, Rubin Kazan oder Atletico Madrid, die unter anderem im letzten Sommer Stürmerstar Falcao für 47 Millionen Euro verpflichtet hatten. Die Klubs haben bis 30. September Zeit ihre restlichen Verbindlichkeiten zu begleichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Finanzen, UEFA, Fairplay
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2012 13:32 Uhr von sicness66
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hier nochmal alle Vereine:

Borac Banja Luka, FK Sarajevo, FK Zeljeznicar, Buducnost Podgorica, Rudar Pjevlja, Ruch Chorzow, ZSKA Sofia, Sporting Lissabon, Hajduk Split, NK Osijek, Dinamo Bukarest, Rapid Bukarest, FC Vaslui, Atletico Madrid, FC Malaga, Rubin Kasan, Maccabi Netanya , Partizan Belgrad, FK Vojvodina, KF Shkendija, FC Floriana, Eskisehirspor, Fenerbahce Istanbul
Kommentar ansehen
11.09.2012 14:06 Uhr von joseph1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@peterenis: diese vereine haben geldgeber aus irgendnem wüstenland;) aber barca fehlt dort auch real madrid bekommt keine sanktionen
Kommentar ansehen
11.09.2012 14:16 Uhr von groehler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Real, Barca, Man City und PSG sind aber noch in der Lage ihre Spieler zu bezahlen bzw. ihre Schulden bei anderen zu bezahlen.

Das scheinen die oben genannten Vereine nicht mehr hin zu bekommen ... also zurecht die Bestrafung der UEFA!
Kommentar ansehen
11.09.2012 14:56 Uhr von Luisaza
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peter: Hier ging es aber in erster Linie um verschuldete Clubs die ihren Verbindlichkeiten nicht mehr nachkommen können und nicht um Clubs mit großzügigen Investoren.
Kommentar ansehen
11.09.2012 15:13 Uhr von groehler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@peterenis: Das was die UEFA da gemacht hat, hat aber eigentlich Null mit dem Financial Fairplay an sich zu tun, auch wenn das in der News so geschrieben wird und auch in der Quelle auf Sport1.

Das kommt erst noch und ich hoffe auch das die UEFA da mit aller Schärfe vorgeht, denn dann würden richtig goldene Zeiten für die Bundesliga-Clubs anbrechen.
Das wird ja alles Stufenweise eingeführt, damit verschuldete Clubs bis dahin die Möglichkeit haben ihre Finanzen in Ordnung zu bringen.

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
11.09.2012 17:52 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
financial fairplay: wird niemals durchgesetzt...
denn wenn:
dann wird die cl und el ohne englische, spanische, italienische topclubs stattfinden -> viel geringeres interesse -> viel geringeres geld <- und darum gehts...
d.h. die buli kann weiterhin solide wirtschaften und sich über jedes viertelfinale freuen, die titel werden weiterhin zu den Investoren-Clubs aus England und Spanien gehen...
Kommentar ansehen
11.09.2012 18:41 Uhr von Hullefu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zzaih: Genau deshalb wird es doch stufenweise eingeführt um ihnen die Chance zu geben ihre Finanzen in den Griff zu bekommen. Dann können auch die Engländer und Spanier ihre Finanzen so in den Griff bekommen das sie die Regeln einhalten.
Dauert halt ein paar Jahre aber die Geduld müssen wir haben.
Außerdem wenn die Spieler merken, "Ohh, hier kann ich keine CL spielen" dann hauen die da ganz schnell ab und wandern in Clubs wo ihnen das ermöglicht wird. Dadurch steigt auch die Qualität der Mannschaften.

[ nachträglich editiert von Hullefu ]
Kommentar ansehen
11.09.2012 18:49 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solide Wirtschaften: Man soll mal langsam aufhören von dieser Quaselei über das solide wirtschaften deutscher Vereine. Schalke, Dortmund oder der HSV stehen ordentlich in den roten Zahlen. Und das sind nicht die einzigen. Nicht jeder hat das Festgeldkonto der Bayern.
Kommentar ansehen
11.09.2012 20:08 Uhr von Jaf83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: @sicness: dortmund hat kaum noch schon und die haben letzte saison ordentlich gewinn gemacht, also laber nicht so n schwachsinn. die bundesliga ist im vergleich mit anderen sowas von solide!

zu den sanktionen: ich finde das sowas von schwachsinnig, das ist doch nur um zu sagen "hier, schat her, wir haben was gemacht! trolololo" finanzielle sanktionen für vereine die auch so schon ihre gehäjter nicht zahlen können, ist klar ... gute nacht financial fairplay!

die sollen die bestrafen die sich für ne halbe milliarde verschulden!
Kommentar ansehen
12.09.2012 01:30 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaf38: Ich laber Schwachsinn, dann kennst du ja sicherlich die Bilanzposten des Vereins aus 2011 und die vorläufigen in diesem Jahr ?

Warum frag ich eigentlich...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?