11.09.12 13:19 Uhr
 506
 

Freyung: Polizei erwischt 17-Jährigen mit 1,3 Kilogramm schwerem Sprengsatz

Einen kuriosen und zugleich gefährlichen Fund machten jetzt Polizisten im bayrischen Freyung bei einem 17-Jährigen.

Sie fanden einen 1,3 Kilogramm schweren Sprengsatz bei ihm. Dieses Sprengei hatte er knapp hinter der tschechischen Grenze gekauft.

Zünden wollte er das gefährliche Teil zu Silvester. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen illegaler Einfuhr von explosionsgefährlichen Stoffen geschrieben.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Bayern, Tschechien, Sprengsatz
Quelle: regionales.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: "Kraftklub"-Bassist mit Crystal in Auto erwischt
Universität Trier: Student nach Amoklaufdrohung festgenommen
Rosenheim: Paar zwingt Bulgarin, sich zu prostituieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2012 20:41 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er wollt`s doch zu Silvester zünden.
SILVESTER!!

Wieso ist das verboten?
Mit tausend mal grösseren Bomben Frauen und Kinder zu töten ist dagegen legal wenn man es Krieg nennt?

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?