11.09.12 12:31 Uhr
 273
 

Begabungsforscher: In Deutschland herrsche eine deutliche Mittelmaßorientierung

Auf einem internationalen Kongress für Begabungsforscher behauptet der Experte für Begabungsforschung an der Universität Münster, Christian Fischer, dass in Deutschland "eine deutliche Mittelmaßorientierung" herrsche.

Zu wenig seien bisher die Schulen für Hochbegabte ausgelegt. Die Niederlande und die skandinavischen Staaten machen das deutlich besser.

Begabungsförderung wird in Deutschland immer noch einer Elite-Förderung gleichgestellt. Bis Freitag dauert die Tagung mit rund 1.000 Experten aus 43 Ländern in Münster noch an.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutschland, Forscher, Kongress, Begabung
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2012 13:50 Uhr von KingPR
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist richtig: das keine Förderung erfolgt, wenn man in bestimmten Fächern einfach deutlich überlegen ist. Im Biounterricht habe ich mir mal ein Schild gebastelt, wo *meld* drauf stand, weil ich ohnehin jede Antwort schon wusste und sogar immer wusste, wo der Unterricht drauf zu steuert und auch dafür die Antworten schon kannte. Das ich dann allerdings immer mit meinem Laptop Poker gespielt habe, wurde mir negativ angerechnet... naja so bekam ich mal ne 1, mal ne 3... Ich würde es für zukünftige Schüler auf jeden Fall begrüßenswert finden, wenn es auch an Regelschulen (Gymnasien) Kurse mit verschiedenen Leistungsstärken geben würde.
Kommentar ansehen
11.09.2012 14:03 Uhr von quade34
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
überall, wo die Grünen: ihre Finger in der Bildungspolitik drin haben oder hatten, ist das Bildungsniveau ganz unten angekommen. Siehe Berlin, ganz hinten und von grünen Reformen überschwemmt. Die Roten haben immer mitgewirkt oder stillgehalten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?