11.09.12 09:48 Uhr
 271
 

Oschatz: Mutter hat offenbar ihr Baby zu Tode geschüttelt

Eine 19 Jahre alte Mutter hat am 16. August offenbar ihren drei Monate alten Sohn so geschüttelt, dass er an den Folgen verstarb. Das Kind war tagsüber in der Obhut der ebenfalls im Haus wohnenden Großeltern.

Als die Auszubildende nach der Arbeit nach Hause kam, nahm sie den Kleinen an sich. Als der Vater des Jungen gegen 3.00 Uhr nachts von der Arbeit kam, fand er seinen Sohn bereits fast tot vor. Der Junge wurde sofort in ein Krankenhaus nach Wermsdorf und danach in ein Klinik in Leipzig gebracht.

Doch die Ärzte konnten nichts mehr tun. Die Obduktion ergab, dass das Baby an Kopfverletzungen starb, die durch ruckartige Bewegungen hervorgerufen wurden. Die Mutter sitzt seitdem in U-Haft und schweigt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Baby, Leipzig, tot
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2012 10:39 Uhr von machi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn das links im Bild die Mutter ist dann macht die schon so nen RTL2 debilen Eindruck

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?