11.09.12 08:55 Uhr
 891
 

Zukunftsvision: Airbus will in Zukunft das Klassensystem an Bord abschaffen

Der Flugzeugbauer Airbus wagt jetzt einen geradezu visionären Ausblick in die Zukunft des Fliegens. Dabei wird laut Airbus das bisher übliche System nach Klassen im Flieger nicht mehr geben.

So stellt man sich eher eine Unterteilung in Büro-, Familien-, Entspannungs- und Spielezonen vor. Komplett wegfallen würden dann auch die bisher üblichen Sitzreihen. Stattdessen wird der Flieger in Konzept-Kabinen eingeteilt.

Mit Hilfe von holographischen Technologien könnten dann verschiedene Szenarien an die Wände projiziert werden. Wer zum Beispiel Lust auf Sport verspürt, kann sich dann beim Golfen austoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zukunft, Airbus, Bord, Zukunftsvision
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2012 09:58 Uhr von Destkal
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Aha: Was ein Schwachsinn.
Kommentar ansehen
11.09.2012 11:03 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
golf: ist kein sport sondern eine beschäftigung...
Kommentar ansehen
11.09.2012 12:38 Uhr von poeddiee
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was haben die flugzeugbauer alle für scheißideen: einfach bequemere sitze, besseres essen und einen bildschirm vor jedem passagier - fertig...
Kommentar ansehen
11.09.2012 12:46 Uhr von DR_F33LG00D
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Flugzeugbauer vs Fluggesellschaften: Da die Fluggesellschaften über die Ausstattung ihrer Flugzeuge entscheiden, wird dies "Zukunftsvison" wohl eher nicht umgesetzt werden ....
Kommentar ansehen
11.09.2012 13:04 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt schon: Das Klassensystem wird an Bord(!) abgeschafft aber nicht in den Gesellschaften. Dort fliegt dann Mr. und Mrs. Working Class mit irgendeiner Billigschüssel in den Türkeiurlaub, während Senor Vorstandsvorsitzender mit seiner Familie in die Karibik im Whirlpool fliegt...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?