11.09.12 07:12 Uhr
 1.281
 

9/11: Gedenkstätte am Ground Zero in New York

In New York erinnern seit nunmehr einem Jahr große Wasserbecken an die Terroranschläge des 11. September 2001. Bei den Terroranschlägen kamen insgesamt 2.735 Menschen ums Leben. Am elften Jahrestag sollte noch das "9/11-Musem" seine Pforten öffnen, aber die Bauarbeiten dauern an.

Seitdem die Gedenkstätte auf dem ehemaligen Gelände des World Trade Center vor einem Jahr eröffnet wurde, haben bereits 4,5 Millionen Menschen die Wasserfälle besucht.

"Man hat dieses Bild der Terroranschläge vom 11. September im Kopf. Und anstelle dieser Bilder sehen die Besucher nun diese Gedenkstätte, die wunderschön ist, heilig und ehrenvoll", so Michael Frazier von der Memorial-Gesellschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: New York, Besucher, 9/11, York, Ground Zero
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2012 07:12 Uhr von Borgir
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Eigentlich leben wir ja im Jahr 2012 n.Chr. Aber seit den Anschlägen hat sich die Zeitrechnung geändert.
Kommentar ansehen
11.09.2012 07:19 Uhr von :raven:
 
+19 | -14
 
ANZEIGEN
Ist das Denkmal für die Opfer oder für das Wunder, dass ein weiteres, drittes Gebäude OHNE Treffer ebenfalls in Fallgeschwindigkeit zusammengefallen ist?
Kommentar ansehen
11.09.2012 09:36 Uhr von architeutes
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@globi123: Sei einfach ruhig ,gerade Heute .
Kommentar ansehen
11.09.2012 10:22 Uhr von architeutes
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Verschwschörungstheorie. Eine Lehre für Leichtgläubige.
Warum sollte die Regierung dahinter stecken ??
VT: Um einen Krieg gegen den Irak und Afghanistan zu
führen.
Warum gegen die Länder ??
VT:um an das Oel und andere Bodenschätze zu kommen.
Um die Länder zu kontrolieren.
Warum haben sie dann den Irak verlassen ,ohne Oel und
ohne noch einen Einfluss zu haben ??
Auch Afghanistan werden sie bald verlassen.
Ein Land tötet nicht tausende Menschen für so etwas.
Kommentar ansehen
11.09.2012 10:31 Uhr von xevii
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
http://www.spiegel.de/...

http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von xevii ]
Kommentar ansehen
11.09.2012 10:31 Uhr von architeutes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@globi123: Woher hast du denn deine Weisheiten ??
Je größer und spektakulärer ein Ereigniss ist ,um so mehr
Experten kriechen aus allen Ecken ,und melden sich zu
Wort.
Kommentar ansehen
11.09.2012 10:55 Uhr von xevii
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.09.2012 11:07 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
globi123: "Aber darauf haben auch viele "anerkannte" Experten keine oder nur unzureichende Antworten!"

Du tust ja gerade so, als wären diese dir in irgendeiner Form Rechenschaft schuldig! ^^

Selbst wenn sie das wären, ich würde meine Erkenntnisse niemals mit Leuten teilen von denen ich weiß, dass sie diese Zwanghaft in den falschen Hals bekommen WOLLEN.

Ich warte ja noch immer auf den Tag, an dem sich irgendendein BETEILIGTER (in diesem Fall ein Taliban) vor die Kamera stellt und sagt:

"Hey jetzt mal ernsthaft Leute, das war alles nicht so geplant. Eigentlich sollten die Zwillingstürme niemals zusammen brechen sondern nur brennen. Und mit WTC 7 haben wir rein gar nichts zu tun. Wir haben auch niemals einen Flieger in das Pentagon gelenkt, sondern haben Allah gebeten es völlig unerkannt verschwinden zu lassen. Danach haben wir das allerdings bereut und unsere Kollegen vom CIA gebeten ne Cruise Missile in Flugzeugoptik (LOL) hin zu schicken"
Kommentar ansehen
11.09.2012 12:08 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
globi123: Ungereimtheiten gibt es wahrlich viele, genauso wie logische Erklärungen (s. z.B. die Videos von xevii).

Es ist mir nur ein Rätsel warum so viele unbeteiligte Menschen unbedingt eine Verschwörung herauf provozieren wollen.

Das habe ich versucht auch in meinem (zugegebenermaßen sehr übertriebenen) Comment von eben deutlich zu machen.

Die Geschichte ist sowas von klar, dass es eigentlich doch relativ witzlos und zeitverschwenderisch ist sich über Details Gedanken zu machen.

Wir haben eine offizielle Geschichte, die der Tatverantwortliche GENAU SO begangen haben will. Fall abgeschlossen oder etwa nicht?
Kommentar ansehen
11.09.2012 13:13 Uhr von sicness66
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Mir ist das scheissegal: wer dahinter steckt. Fakt ist, dass am 11. September ca. 2500 Menschen für irgendeine Ideologie gestorben sind und in dieser Folge nochmal eine Million Menschen im Irak und Afghanistan abgeschlachtet wurden. Und 11 Jahre später hängt unsere Bundeswehr immer noch da unten und kostet täglich Tausende Euro und produziert anstatt Demokratie und Schulen tote oder lebenslang psychisch kranke Bundis. DAS ist der eigentliche Skandal! Wann kam das letzte mal Afghanistan in den Nachrichten ? Wann der Kosovo ? Ne lieber Syrien oder Iran...Scheint ja alles ruhig und toll zu sein, bis ein General wieder was auf der Pupille hat...
Kommentar ansehen
11.09.2012 13:21 Uhr von Maedy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man darf aber nicht: Retter und auch Helfer vergessen die heute unter Spätfolgen und Krankheiten zu leiden haben oder schon gestorben sind.
Wieviele Helfer sind an Krebs erkrankt aufgrund des giftigen Staubes und nun auch schon gestorben,ohne dass das als Folge dieses Terroranschlages anerkannt wurde.Jetzt nach 11 Jahren wird es anerkannt,aber liebe Leute,wieviele leben da noch?

Darüber mach ich mir Gedanken und nicht über Ungereimtheiten oder Verschwörungen.
Kommentar ansehen
11.09.2012 13:44 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
globi123: Aus den Anschlägen wurde viel gelernt, auch was die allgemeine Flugsicherheit betrifft. Neuerdings werden ja auch Pendel in Hochhäuser gebaut um sie vor Erdbeben zu schützen. Auch mussten 200.000 Menschen sterben um die Notwendigkeit eines Tsunamifrühwarnsystems zu verdeutlichen.

Ob nun Anschläge oder Naturkatastrophen. es muss jedenfalls immer zuerst was schlimmes passieren bevor der Mensch sein Hirn einschaltet.
Kommentar ansehen
11.09.2012 14:11 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@globi: Du willst jetzt wirklich bei einem Gebäude welches in den 70er Jahren gebaut wurde Baumängel feststellen oder deren Konstrukt in Frage stellen?

Sorry aber schonmal überlegt dass es immer so sein wird, dass man 30 Jahre später die Hände über den Kopf zusammenschlägt und sagen wird "wie konntet ihr nur"??

Ich mein damals hat man auch gesagt Asbest ist das beste was es gibt. Leicht zu verarbeiten, wenig Gewicht, schön formbar. Aber dass es hochgiftig ist hat sich niemand gedacht. heute ist man weiter


Im Jahr 2000 hat man bei mir an der Schule ein neues Verfahren angewandt um Teppichboden zu verkleben. War total gut. Jetzt 10 Jahre später stellt man fest dass der Kleber hochgradig giftig ist und bei längerem Kontakt Beschwerden auftreten weil der Kleber mit dem Teppichboden reagiert und ausgast
Kommentar ansehen
11.09.2012 17:35 Uhr von xevii
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.09.2012 18:12 Uhr von xevii
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2012 11:59 Uhr von basusu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
auffälliger Aktienhandel: Allein die Tatsache, dass massiv mit Put-Aktien auf die betroffenen Gesellschaften gehandelt wurde und vor allem, dass diese Tatsache niemals untersucht bzw. gewissentlich im Report ignoriert wurde, lassen auf Vorwissen in den entsprechenden beteiligten Kreisen rückschließen:

http://www.shortnews.de/...

Von den anderen "Ungereimheiten" wie Nanothermit, WTC7-Freifall-Kollaps, Explosionen vor den Einstürzen, "Antiterror-Übung an jenem morgen, mit Flugzeugen die in Gebäude einschlagen", völlig versagende Luftabwehr, völlig versagende Pioten etc. erst garnicht zu sprechen.

Unlustig hingegen, wenn die offiziellen Verschöwrungstheoretiker sich über die Truther/Verschwörungtstheoretiker lustig zu machen versuchen.

Wobei die offizielle Verschwörungstheorie um Bin laden, die schlechteste und unplausibelste aller Theorien ist.

Heute mehr denn je.
Kommentar ansehen
12.09.2012 13:40 Uhr von cefirus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat basusu: "Allein die Tatsache, dass massiv mit Put-Aktien auf die betroffenen Gesellschaften gehandelt wurde und vor allem, dass diese Tatsache niemals untersucht bzw. gewissentlich im Report ignoriert wurde, lassen auf Vorwissen in den entsprechenden beteiligten Kreisen rückschließen:"


Was natürlich von hinten bis vorne nicht der Wahrheit entspricht.

Es wird im 911-Commisionreport behandelt, es wurde vom FBI untersucht und bei näherer Betrachtung der Vorgänge auf dem Markt zu dieser Zeit, ist am Put Options handel keine wirklich Auffälligkeit zu verzeichnen.

http://911myths.com/...


"Von den anderen "Ungereimheiten" wie Nanothermit, WTC7-Freifall-Kollaps, Explosionen vor den Einstürzen, "Antiterror-Übung an jenem morgen, mit Flugzeugen die in Gebäude einschlagen", völlig versagende Luftabwehr, völlig versagende Pioten etc. erst garnicht zu sprechen."

Kein Nanothermit,

http://dl.dropbox.com/...

http://www.scilogs.de/...


Der Kollaps des WTC7 hat sich nicht im Freifallgeschwindigkeit abgespielt. Der Einsturz dauerte mindestens 14 sekunden.

http://www.youtube.com/...


<<Explosionen vor den Einstürzen>>

Wenn 150t Flugzeuge mit 80.000 Litern Kerosin in hunderttausende Tonnen wiegende Stahlkollosse rasen, ist da in der Tat explosives Potential vorhanden.


<<völlig versagende Luftabwehr>>

Wie kann eine Luftabwehr versagen, wenn sie nicht handeln darf? Selbst wenn eines der Flugzeuge erreicht worden wäre, hätten die Jäger trotzdem laut Protokoll 5 km Abstand halten müssen, hätten die Maschinen identifizieren müssen und auf eine Abschussgenehmigung, die nicht vor ca. 10:15 Uhr gegeben worden ist, warten müssen.


<<völlig versagende Pioten etc. erst garnicht zu sprechen>>

Welche versagenden Piloten? An dieser retardierten Äusserung, lässt sich erkennen, wieviel Ahnung der ungebildete Twoofer hat. Nicht die geringste. Die F-15 Jäger bsw. wurden von den Controllern der FAA in eine Warteschleife befohlen, weil der Luftraum über NY und Umgebung stark "befahren" war. Das ist nicht wie in Filmen, dass Kampfjets so ohne weiteres durch die Lüfte kurven und scheinbar hindernislos durch Häuserschluchten düsen können.



<<Unlustig hingegen, wenn die offiziellen Verschöwrungstheoretiker sich über die Truther/Verschwörungtstheoretiker lustig zu machen versuchen.>>

Ihr seid die grösste Lachnummer des Jahrhunderts. Ihr seid so dermassen lächerlich, so dermassen grenzdebil dämlich, dass der Fremdschampegel in den letzten 10 Jahren um sagenhafte 13.000% auf ein in der Menschheitsgeschichte noch nie dagewesenes Maximum gestiegen ist.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?