11.09.12 06:16 Uhr
 160
 

Berlin: Prozessbeginn gegen Vater, der sein Kind getötet haben soll

In Berlin hat das Verfahren gegen einen 42-jährigen Mann begonnen, dem vorgeworfen wird, seine fünf Monate alte Tochter schwer misshandelt zu haben.

Im März des vergangenen Jahres passierte die Tat. Dem Vater wird vorgeworfen, seine kleine Tochter so sehr geschlagen und geschüttelt zu haben, dass sie einige Tage später in einer Klinik an den Folgen der Verletzungen verstarb.

Der 42-Jährige erklärte, dass er mit dem Tod des Babys nichts zu tun hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Kind, Vater, Prozessbeginn
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": Hauptangeklagter legt Geständnis ab
Hessen: Seit Jahren werden von Unbekannten Bäume vergiftet
USA: Fitnessarmband überführt Mann des Mordes an Ehefrau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.09.2012 08:31 Uhr von FrankaFra