10.09.12 16:40 Uhr
 2.675
 

Griechenland prüft erneut, Reparationszahlungen von Deutschland einzufordern

Vor dem Hintergrund der desolaten Finanzlage ist man in Griechenland offenbar auf der Suche nach neuen Einnahmequellen. Auf Druck der Oppositionsparteien lässt das griechische Finanzministerium nun erneut prüfen, ob noch Reparationsforderungen an Deutschland gestellt werden können.

In Griechenland war es während des Zweiten Weltkrieges zu Gräueltaten und Zerstörungen durch die deutschen Besatzungstruppen gekommen. Ein Untersuchungsausschuss soll nun bis zum Ende des Jahres feststellen, ob noch Forderungen an Deutschland gestellt werden können.

Bereits im März hatte das griechische Außenministerium ähnliche Andeutungen gemacht - man habe nie auf die Reparationsansprüche verzichtet. Die deutsche Regierung sieht das anders- hier ist man sich sicher, dass alle Forderungen Griechenlands bereits abgegolten sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: s3xxtourist
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Griechenland, Reparation
Quelle: www.wienerzeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2012 16:40 Uhr von s3xxtourist
 
+44 | -4
 
ANZEIGEN
Ist so ähnlich, als wenn man einem Penner in einem Anfall von Großzügigkeit 50 €uro in den Hut schmeißt, und selbiger einem als "Dank" noch das Portemonnaie abzieht....
Kommentar ansehen
10.09.2012 16:47 Uhr von xjv8
 
+47 | -3
 
ANZEIGEN
Tja, Jungs, dann mal viel Spass beim fordern. Problem wird das "kriegen" sein.
Kommentar ansehen
10.09.2012 16:56 Uhr von ted1405
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Problem. Sollen dann bitte jene Deutschen aus ihrem Arbeitseinkommen zahlen, welche damals bei dem Krieg mitwirkten.

Ach nee ... geht ja nicht ... die sind ja bereits alle in Rente oder gar einen Schritt weiter ...
Kommentar ansehen
10.09.2012 16:56 Uhr von Katzee
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gierhälse: können uns nicht auf die eine Weise die Hose ausziehen, also schauen sie mal noch, ob sie es auf die andere Weise können, anstatt sich endlich einzugestehen, dass sie an ihrem Schlamassel selbst Schuld sind und versuchen, ihre starren Marktmechanismen (Protektionismus verschiedener Berufsgruppen, staatliche garantierte Mindestpreise bei Lebensmitteln etc.) zu lockern und ihren bürokratischen Wasserkopf abzubauen, von der Verfolgung von Korruption und Steuerhinterziehung und dem Einfrieren/Beschlagnehmen der Vermögenswerte von Steuerhinterziehern, bis diese endlich ihre Schulden an den Staat gezahlt haben. .
Kommentar ansehen
10.09.2012 17:03 Uhr von s3xxtourist
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Vor allen Dingen stelle man sich vor, welche Lawine durch eine Zahlung an GR losgetreten werden könnte. So ziemlich jedes €uropäische Land könnte dann die bisherigen Verträge für nichtig erklären, und weitere Reparationszahlungen einfordern.
Kommentar ansehen
10.09.2012 17:03 Uhr von ZzaiH
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
tjoar: wenn die griechen dann reparation verlangen...
können wir mit den franzosen die letzten 100 kriege in den letzten 2000 jahren gegenseitig verrechnen, mal gucken wer da noch wieviel bekommt...
dann die franzosen mit den engländern, die engländer mit uns, die spanier mit.... usw.

liebe griechen geld wächst nicht auf bäumen, dass muss man erwirtschaften und nicht einfordern, nur so kann es aber mit euch wirtschaftlich wieder aufwärts gehen. denn auch wenn reparation bezahlt wird, wovon ich bei unser kotaurierung ausgehe (aber unter nem anderen besser zu verkaufenden name) irgendwann ist auch die quelle versiegt und alles geht von vorne los...
Kommentar ansehen
10.09.2012 17:22 Uhr von damagic
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
...da reicht man denen ein schnapsglas nach dem anderen, da wollen se dann gleich den "guten" ouzo....tz... -.-

[ nachträglich editiert von damagic ]
Kommentar ansehen
10.09.2012 17:31 Uhr von ElChefo
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
...zynischerweise denken diese Damen und Herren keinen Millimeter darüber nach, vielleicht bei jenen, denen sie die Besatzung verdanken, was abgreifen zu wollen.

Ach ja, in Italien gibts ja nichts zu holen. Wie blöd auch.
Kommentar ansehen
10.09.2012 17:51 Uhr von Ich_denke_erst
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sie doch prüfen: Bei der Verwaltung in Griechenland kommt doch sowieso nichts dabei raus. Ausserdem ist das wirklich ein alter Hut der immer dann wieder hervorgeholt wird wenn man einen Sündenbock braucht. Deutschland hat bereits 1967 mehrere Millionen DM an Griechenland überwiesen und spätestens seit dem4+2 Vertrag ist das geregelt.
Tja liebe Griechen - etzi ine!
Kommentar ansehen
10.09.2012 18:52 Uhr von tiger02
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Reicht es denn immer noch nicht? Statt mit dem schon bekommenen Geld VERNÜNFTIG umzugehen, wird noch mehr gefordert...tztz, wie "dankbar"...

Nur mal so´n Gedanke: was wäre eigentlich, wenn beschlossenen Zahlungen prozentual anteilig von den Diäten der jeweiligen Politiker bezahlt werden müssten?...hihi

[ nachträglich editiert von tiger02 ]
Kommentar ansehen
10.09.2012 18:57 Uhr von ChaosKatze
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja wer sich nich an seine eigene nase anscheinend fassen kann, muss anfangen zu räubern. So oder so ähnlich dachte ich, als ich die news las...

im ernst: was fällt denen eigendlich ein? wie dreist müssen die noch werden, dass die eu mal da n hammer drauf gibt... wo is denn die grosse eu, wenn das "du du du" nich zieht? na?
Kommentar ansehen
10.09.2012 19:09 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ChaosKatze: Nur mal so am Rande:

Das ist dieselbe EU, die klatschend und johlend daneben stand, als sich der Herr Monti als großer Besieger der Bundesbank präsentierte. Wieso sollte ausgerechnet diese EU irgendetwas tun, wenn doch gerade Germanbashing "in" ist?
Kommentar ansehen
10.09.2012 19:14 Uhr von architeutes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das sollte man sich alles gut merken, für die Zeiten "nach" der Kriese , so haben wir zumindest
mal gesehen, wie sehr uns die Nachbarn mögen.
Kommentar ansehen
10.09.2012 19:26 Uhr von mastrodon
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Drecksbande, Lumpengesindel ,Erpresser ,Vollidioten ,Totalversager und Blödmänner, noch dazu Weicheier und Heulsusen ,Schmarotzer und Faulpelze !! Habe ich was vergessen ?? egal ,ich habe fertig.

[ nachträglich editiert von mastrodon ]
Kommentar ansehen
10.09.2012 20:17 Uhr von Near
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da reicht man ihnen schon eine Hand und sie wollen direkt den ganzen Arm.
Kommentar ansehen
10.09.2012 21:14 Uhr von evildeeds
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also ich würde sagen das wir uns mit den griechen an einen tisch setzen und ernsthaft über reparationszahlungen reden.

ohne scherz jetzt
schließlich gibt es viele länder in europa die gerne wissen würden wie die griechen vorhaben die euro länder zu entschädigen
Kommentar ansehen
10.09.2012 22:59 Uhr von sweetwater
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
verrechnen: mit dem geld das die schon bekommen haben und gut ist, dann müssen die uns wohlmöglich noch wechselgeld rausgeben ^^
Kommentar ansehen
10.09.2012 23:22 Uhr von ElChefo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
trara: " Mit welcher Begründung?"

Wart ab.
Die Begründung deiner Bank wäre, das sie ein neues Management hätte, das alte Verträge nicht einfach so anerkennt. Griechifiziert halt :-P
Kommentar ansehen
10.09.2012 23:25 Uhr von Karma-Karma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist jetzt nicht wahr oder? Das war schon vor ein paar Jahren so lächerlich, dass es aufs Korn genommen wurde - zu Recht: http://www.paramantus.net/...
Kommentar ansehen
11.09.2012 08:52 Uhr von beruek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich wann endlich mal Schluss mit dem ist was damals passiert ist. Bekommen wir das auf immer und ewig vorgeworfen? Es gab auch andere Staaten die Gräultaten verübt haben, aber davon wird heute nicht mehr gesprochen.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?