10.09.12 14:37 Uhr
 764
 

Santorin: Könnte es bald zum Vulkanausbruch kommen?

Der größtenteils unter Wasser liegende Vulkan von Santorin gilt eigentlich als inaktiv, schon jahrelang konnte man keine Aktivitäten mehr messen. Forscher der Universität von Oxford konnten jedoch jetzt nachweisen, dass der Vulkan ganz und gar nicht inaktiv ist.

Innerhalb von 15 Monaten ist die Magmablase um fast 20 Millionen Kubikmeter gewachsen, das entspricht etwa 15 Mal dem Volumen des Londoner Olympiastadions. Eine solche Zunahme der Magma dauert üblicherweise 10 bis 20 Jahre.

Außerdem erhöhte sich in diesem Zeitraum auch die Erdoberfläche um bis zu 14 Zentimeter. Auch die Serie der Minibeben in der Region lässt auf vulkanische Aktivitäten schließen. Die Forscher wollen sich jedoch mit Prognosen zu einem Ausbruch zurückhalten, Vulkane blieben unberechenbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: flep
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vulkan, Vulkanausbruch, Geologie, Magma
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2012 14:37 Uhr von flep
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist auch einen Blick wert, da sie das Thema ausführlicher behandelt. Außerdem gibt es eine kurze Fotostrecke die den Vulkan zeigt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?