10.09.12 10:38 Uhr
 87
 

Semperoper Dresden feiert einen ungewöhnlichen Saisonstart

Mit der Bürgerkriegsoper "Wir erreichen den Fluss - We come to the river" erlebt die Semperoper in Dresden einen eher ungewöhnlichen Saisonstart zur Premiere am Donnerstag.

An der Aufführung nehmen drei Orchester und rund 50 Solisten teil. Der Komponist der Oper, Hans Werner Henze, wird am Donnerstag in Dresden erwartet. Sein Urteil wird mit Spannung erwartet.

"Bei uns wird die Inszenierung etwas wilder, weil wir die gesamte Semperoper mit einbinden.", sagte Regisseurin Elisabeth Stöpplet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dresden, Orchester, Saisonstart, Semperoper
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?