09.09.12 20:01 Uhr
 1.402
 

Monschau: Mann will seinen Wagen reparieren - der fällt auf ihn und tötet ihn

Im nordrhein-westfälischen Monschau kam es am heutigen Sonntagvormittag zu einem tragischen Unglück.

Ein 34-jähriger Mann wollte seinen Wagen reparieren und hatte ihn zu diesem Zweck bereits mit dem Wagenheber aufgebockt.

Der gab allerdings nach, als der Mann unter dem Wagen lag, so dass dieser eingeklemmt wurde. Die Rettungskräfte konnten ihn zwar unter dem Wagen bergen, jedoch verstarb er an seinen schweren Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Wagen, Reparatur
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2012 20:07 Uhr von rubberduck09
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Wozu gibts nur die schönen Unterstellböcke vermutlich, weil ein Wagenheber nunmal nachgeben kann (z.B. weil einer die Schraube ned ordentlich zugedreht hat (Hydraulik) oder einfach umkippt.

Diese Böcke kosten nicht viel und retten Leben!
Kommentar ansehen
09.09.2012 20:15 Uhr von Der Herdecker
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
und wer so einen Unterstellbock nicht hat, der kann auch wahlweise den Reifen neben den Wagenheber legen, damit der Wagen nicht auf den Boden aufsetzt.
Kommentar ansehen
10.09.2012 02:07 Uhr von DorianArcher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich: Die Killerautos aus der Eifel. Sie lauern einem auf und lassen sich dann auf einen fallen!
Kommentar ansehen
10.09.2012 07:36 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Para_shut: YMMD!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?