09.09.12 18:08 Uhr
 1.958
 

Griechenland: "Sturmabteilung" - Rechtsextremistischer Schlägertrupp jagt Einwanderer

Am gestrigen Samstag sind in der westgriechischen Stadt Mesolong Mitglieder und Anhänger der rechtsextremistischen Partei "Goldene Morgenröte" aggressiv gegen illegale Einwanderer vorgegangen. Marktstände von afrikanischen und asiatischen Verkäufern wurden zerstört, weil diese keine Genehmigung hatten.

Schuldbewusstsein sucht man jedoch vergeblich. "Wir haben heute hier Ordnung hergestellt", hieß es von einem der Schläger. Aus den Lagern der Griechischen Sozialisten und der Kommunisten wurde rasch der Begriff "Sturmabteilung" laut. Von beiden Seiten hagelte es strenge Kritik.

Währenddessen ergattert die "Goldene Morgenröte" weitere Wählerstimmen. In aktuellen Umfragen ist sie die drittstärkste Partei. Arbeitslosigkeit und hohe Immigrationsraten aus Asien und Afrika gelten als Hauptgrund dafür. Finanziell ist der kulturpolitische Bereich äußerst bedroht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Gewalt, Jagd, Einwanderer, Rechtsradikalität, Schlägertruppe
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2012 18:42 Uhr von Raskolnikow
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@makak: Das mit dem "Jagen" stimmt, meine ursprüngliche Überschrift, die auch alles andere als toll war, wurde geändert, das "jagen" die Leute die Migranten nun...

Das mit der Sturmabteilung ist gerade deshalb in Anführungszeichen gesetzt, weil es ein Zitat, die Aussage einer quellenimmanenten Partei war.
Kommentar ansehen
09.09.2012 20:07 Uhr von Alice_undergrounD
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
haha: "Goldene Morgenröte" was für n schwuler name für ne rechtsradikale partei :D

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
09.09.2012 21:10 Uhr von Karma-Karma
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Das sollte man nicht verharmlosen. So hat das in Deutschland in den 30er Jahren auch mal angefangen...
Kommentar ansehen
09.09.2012 22:15 Uhr von d1pe
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Da haben einige Politiker nicht in Geschichte aufgepasst, denn schlechte Politik, die der Bürger dazu noch immens zu spüren bekommt, führt immer zu Radikalität Links und Rechts (vgl. Ergebnisse Reichstagswahlen 1919-1933 KPD und NSDAP). Dieser Trend wird auch in Griechenland so weiterlaufen, wenn sich die Lebenssituation der Bevölkerung nicht wieder bessert.
Kommentar ansehen
09.09.2012 23:00 Uhr von kr3
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wer: Wer zum Geier wandert illegal in Griechenland ein??? :-D
Kommentar ansehen
09.09.2012 23:45 Uhr von Bratzky
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN