09.09.12 15:37 Uhr
 1.348
 

USA: Porno-Ikone bietet eine Million Dollar für Mitt Romneys Steuerdaten (Update)

Wie die neusten Erhebungen, die im Wahlkampf, der aktuell in den USA eine hitzige Phase erreicht, angeregt wurden zeigen, liegt Präsident Barack Obama im Moment ein Stück vor Mitt Romney (ShortNews berichtete). Letzterer droht es sich nun einem weiteren Teil seiner Anhängerschaft zu verscherzen.

Denn in Bälde könnten Romneys Steuerdaten, mit denen jener kürzlich von einem Unbekannten erpresst worden war, öffentlich werden. Der Mann, der behauptet hatte, einen Einbruch begangen zu haben, um an die Unterlagen zu gelangen, will diese offenbar an die amerikanische Porno-Ikone Larry Flynt verkaufen.

In riesigen Zeitungsanzeigen hatte Flynt, der als Verleger des Magazin "Hustler" tätig ist, zuvor um Beweise für Steuervergehen seitens Mitt Romneys gebeten. Er ist offenbar bereit, mit bis zu einer Million Dollar in bar für die Daten aufzukommen.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: USA, Dollar, Porno, Mitt Romney, Ikone, Steuerdaten
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2012 15:51 Uhr von ZzaiH
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
flynt: ist nicht nur porno-könig
sondern auch ein verfechter von meinungsfreiheit und liberalität, daher passt es schon ins bild, dass er dieses angebot macht...kann er ja seit seinem attentat kaum was anderes und amüsiert sich eben auf diesem weg...

[ nachträglich editiert von ZzaiH ]
Kommentar ansehen
09.09.2012 15:54 Uhr von Karma-Karma
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Herrlich. Deswegen liebe ich Hustler. Die politischen Beiträge und Cartoons in der Zeitschrift sind einfach fantastisch. neben den anderen Dingen, natürlich... :P

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht