09.09.12 14:09 Uhr
 2.029
 

Boxen: Manuel Charr wollte blutüberströmt weitermachen und provozierte Klitschko

Vitali Klitschko hat seinen WBC-Titel gegen den Wahl-Kölner Manuel Charr verteidigt, nachdem der Kampf in Runde vier wegen starker Blutungen über und unter dessen rechtem Auge vom Ringrichter abgebrochen wurde (ShortNews berichtete).

Doch mit dem Abbruch wollte sich Charr nicht abfinden. Immer wieder pöbelte er im Ring seinen Kontrahenten an, schrie blutüberströmt: "Komm her, komm her. Ich will weitermachen!" Der 27-Jährige war sich sicher, dass er Klitschko in der zweiten Kampfhälfte zu Boden geschickt hätte.

Der Titelverteidiger erklärte später, dass auch er weitergekämpft hätte. Charr sei ein tapferer Junge, ein mutiger Boxer mit großem Herz. Als sich Charr nach dem Kampf wieder eingekriegt hatte, dachte er noch an seine Mutter, der er nun die versprochene Einbauküche spendiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Boxen, Blut, Ring, Vitali Klitschko, Provokation, Manuel Charr
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2012 15:48 Uhr von Zako123
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.09.2012 17:36 Uhr von thor76
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mahmoud Omeirat Charr: hatte nie eine ernsthaft Chance gegen Vitali Klitschko. Es hatte mich etwas schon an den Kampf W. Klitschko - D. Haye erinnert. Große Klappe nichts dahinter.
Eine Revance hat er auch nicht verdient, nicht nach der Leistung.

Spätestens zwei Runden später und da wären die Lichter bei Ihm ernsthaft aus gegangen. Der Abbruch war gerechtfertigt um seine Gesundheit zu schützen.

[ nachträglich editiert von thor76 ]
Kommentar ansehen
09.09.2012 17:48 Uhr von Ich_denke_erst
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Chance: Der hat doch so die Hucke vollgekriegt und dann hinterher das Mundwerk aufreissen dass er noch gekommen wäre.
Da fällt mir nur der Witz ein wo der Boxer zu seinem Trainer sagt: Ist ein weiter Weg bis zum Ring. Sagt der Trainer : Mach Dir keine Gedanken - zurück wirst Du ja getragen.
Kommentar ansehen
09.09.2012 17:58 Uhr von Marc_Anton
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Die ganze Übertragung: gestern war ja wohl ein Sammelsurium an Peinlichkeiten.
Immer wieder Tonausfälle, grottenschlechtes Playback von Klitschkos Frau, sodass RTL immer wieder Bilder einblenden musste und danach der peinliche Applaus von gefühlten 5 Mann. Florian König hat dann noch versucht die Situation durch Schmeicheln zu retten. Das gesungene Lied selber ging auch gar nicht, hey so eine Schnulze zu einem Boxkampf.
Dann die Flammenwerfer auf dem Weg zum Ring, lebensgefährlich würde ich es jetzt mal ausdrucken. Dann wäre Klitschko bald in die falsche Richtung zum Ausgang, statt in die Halle gegangen. Zum Glück hat einer von seinem Team noch "hier lang" gesagt.
Als nächstes die Panne mit dem Einlaufsong von Charr (3 mal neugestartet). Im Ring bei Charr, so kam es mir vor, musste bei der Nationalhymne wohl erstmal die deutsche CD gesucht werden.
Hätte mich noch tot gelacht, wenn die Russen die DDR-Hymne gespielt hätten.
Am lustigsten war noch, als Florian König von dem Russen angepöbelt wurde.
Zum Kampf selber, es war die 4. Runde. Klitschko hätte bei Weiterführung des Kampfes noch echt Probleme mit Charr bekommen.
Hätte man den Cut behandeln können, wäre er um einiges motivierter in den Kampf zurückgekehrt. Man merkte Klitschko an, wie langsam er bei Gegenangriffen reagiert hat.
Aber auch allgemein das Hochspielen der Klitschkos ist doch langsam echt ekelhaft. Da kämpft endlich mal ein Deutscher und kein Schwein interessiert es bzw. unterstützt ihn.
Normalerweise hätten alle auf Charr halten müssen. Viele scheinen zu vergessen, dass die Klitschkos keine Deutschen sind.
Kommentar ansehen
09.09.2012 18:01 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Ich_denke_erst: also der charr war doch auf keinen fall (wenn man von dem aufplatzer überm auge absieht) irgendwie angeschlagen?! keine schwellungen, er war nicht am pumpen oder sonst irgendwas.

ja der klitschko hat bis dahin dominiert, ich glaube auch, dass klitschko gewonnen hätten, wenn der kampf weitergegangen wäre. aber der charr hat auf jeden fall bis zum abbruch mehr gerissen als sämtliches fallobst vorher. der hat sich oft gut weggeduckt, konnte am ende der runde auch immer paar treffer landen.

schade, dass er so früh abbrechen musste, es war aber bei soviel blut auf jeden fall richtig abzubrechen. der ringarzt sagte ja danach, wenn es so stark blutet und man es nicht unter kontrolle kriegen kann, ist es zu gefährlich, noch 1,2 treffer und hätte sehr ernst werden können....
Kommentar ansehen
09.09.2012 18:14 Uhr von Patreo
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Marc Anton: Du scheinst zu vergessen oder nicht zu wissen, dass Vitali kein Russe ist, sondern aus der Ukraine.
Charr
hat seinen sozialen Beitrag schonmal damit geleistet, in dem er mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist.
Kommentar ansehen
09.09.2012 20:49 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Sport: Irgendwie geht es mir am Arsch vorbei, in welches Netz ein Ball rollt, oder wer sich freiwillig gegenseitig die Fresse vollhaut.

Bin ich nicht normal?
Kommentar ansehen
09.09.2012 20:50 Uhr von Aggronaut
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das war das letzte: mal das ich boxen auf rtl gechaut habe.
die sendung war an peinlichkeiten kaum zu überbieten! angefangen von charrs grosser fresse, dem gesang der klitschko schnalle, das lächerliche gebrabbel der moderaroten vor und während des boxens, den ton problemen (schallplatten waren wohl noch aus dem krieg) und den absolut lustlosen geboxe von vitali.
alles im allen war das die lächerlichste boxverastalltung die ich jemals im deutschen tv gesehen hab.
Kommentar ansehen
09.09.2012 21:52 Uhr von Patreo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@honko: genau Kurden und Türken
Russen und Ukrainer
Iraker und Amis
Sind doch eh irgendwie gleich:-)
Um einen gewissen Grad an Allgemeinbildung zu haben jenseits von Rassismus bzw. der Grundschule muss man kein Streber sein.
Ein ordentlicher Haupt -oder Realschulabschluss würde für dich auch ausreichen ^^
Kommentar ansehen
09.09.2012 22:13 Uhr von 3gor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also Zum kampf finde ich das Charr nichtmal die geringste Chance gehabt hatte, es waren nur 4 Runden und da hatte er nix gezeigt...eine Blamage das Klitschko überhaupt mit so einem
Amateur in den Ring geht...und dann noch das peinliche gerede von charr das der ihn in der zweiten Hälfte gehabt hätte...*fremdschämen* der typ wusste nocht ma auf welcher ecke der arzt steht so weich auf den knien war der...typisch Amateur...naja jez hat der ja das Geld um für seine Mama die einbauküche zu kaufen xDDD
Einfach nur pure Blamage. Der hat es so verdient...man muss sich erst hochboxen um gegen würdige Kämpfer anzutreten und nicht so peinlich in eine Pressekonferenz reinzustürzen und seine Forderungen aufzustellen...
Zu der Arena und Übertragung etc.: Das war echt etwas peinlich durch die ganzen Fehler xD bin auch fast vom Stuhl gefallen vor lachen durch die Kommentaren der anderen xD passende aussagen zu der Show :-D
Und mich wunderts das es Leute gibt die schreiben, das charr noch was gebracht hätte?! Leutz, da habt ihr echt keeine Ahnung vom Boxsport...
Ich will die Klitschkos jez aber auch nich in Schutz nehmen, denn diese "KlitschKO" Shows gehen echt langsam auf den Keks...jaja ich weiß das is meistens RTL...aber naja man kennt ja RTL...Mitten im Leben und Die Trovatos xDD der peinlichste assi Kanal Deutschlands :-D
Außerdem finde ich das die beiden Brüder früher einfach um einiges besser geboxt hatten. Schaut man den Rückblick bis heute an, merkt man wie abgeschwächt die heute im Ring stehen...da fehlt halt einfach das Feuer

[ nachträglich editiert von 3gor ]
Kommentar ansehen
09.09.2012 22:27 Uhr von Patreo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@3gor: Aber was ist das Problem frage ich mich?
Wo ist die Alternative?
RTLs Übertragungspolitik der Kämpfe ist beschämend und des Sports unwürdig das ist klar.
Aber das Matchmaking?
Ich weiß nicht recht ob es an mangelnden Talentpool liegt oder das Managment der Gebrüder K. gezielt die Sportart durch mieses Matchmaking deklassiert.

Was in Amerika schon mittlerweile zur Realität wird bahnt sich auch hier an.
Niedergang des Boxsports und Aufstieg von anderen Kampfsportevents wie UFC welches in Amerika einen Vertrag mit FOX hat und hierzulande sogar kostenlos legal gestreamt werden kann
Oder wie wäre es mit K-1 welches nun wie Phönix aus der Asche dank Sponsoring durch SPIKE TV wohl auch zur alten Blüte kommen könnte.
Aber Boxen?
Es sieht düster aus für Bob Arum und Co.

@honko55
Das schon und dazu einfach die Meinung dass man nachdenken sollte bevor man was über einen Boxer schreibt, den man anscheinend nicht kennt bzw. die Sportart:-)

Aber für dich nochmal sehr einfach^^ (hab ja auch nen Bildungsauftrag hier):
Klitschko ist Ukrainer.
Als Ukrainer ist er kein Russe:-)
Die Ukraine hat sogar eine eigene Sprache: Ukrainisch, die auch beide Brüder neben Englisch, Deutsch (mehr oder weniger) und halt als ehmalige Bürger der Sowjetunion eben auch Russisch, beherrschen.

Youre welcome :-)

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
09.09.2012 22:35 Uhr von 3gor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach und Zum Kampf gegen Haye...(gebt mir - soviel ihr wollt aber)
Ich finde WENN es zum Kampf zwischen Vitali und Haye kommen sollte wird es ein harter Fight zwischen den beiden...
Denn Haye ist wirklich nicht ohne...der hat zwar wirklich zu große Fresse was auch sehr unsportlich ist, aber der hat auch was dahinter. Allein schon wenn man den Kampf Haye vs. Chisora geguckt hat. Der Mann is ein sauguter Techniker, Unberechenbar und Blitzschnell im Kontern, was dem Vitali mit den Jahren einfach langsam entgeht...
Haye ist trotzdem ein Super Boxer (bin kein Fan von dem :-D) und er wird im dem Kampf (falls stattfindet) für große überraschungen sorgen.
Haha und wenn man überlegt, dass Charr SOGAR auf der Haye vs. Chisora Pressekonferenz da war und einforderte gegen Haye zu kämpfen xDDD na dann kann der Typ von der Reha Klinik seiner Mama ein neuen LCD Fernseher bestellen xD
Kommentar ansehen
09.09.2012 22:45 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ 3gor: Habe die Pressekonferenz auch gesehen. Das war mehr als peinlich.
Haye mag ich erlich gesagt nicht sonderlich.
Er ist mir unsymphatisch als Sportler wie auch als Person öffentlichen Interesses.
Sein Smacktalk ist nicht sehr einfallsreich und er versucht sich auch nur wieder ins Rampenlicht zu reden um kräftig zu kassieren bei einem möglichen Kampf.

Aber Charr und Haye im Vergleich?
Charr hat bei Masters Gym in Duisburg früher trainiert.
Die Schule ist alles andere als ein Sammelbecken für begnadete UND intellegente Kämpfer. Die die dort erfolgreich angefangen haben, haben dank ,,super Manager" so schnell wie möglich versucht das Weite zu suchen: Stefan Leko, Kamal El Amrani etc.
Da wurden Kämpfe geschoben und manipuliert ohne Ende.
Charr wurde Weltmeister im IKBO (der Hausmarke von Masters Gym).
Das wäre vergleichbar wenn Klitschko einen Weltmeisttitel in der World ,,Universum Gym" Federation oder ähnlichem bekommen würde.
Und das ist nur Thaiboxen.
Haye ist von Anfang an beim Boxen dabei und ist seit 2002 glaub ich sogar schon Profi.
Im Cruisergewicht wie auch im Schwergewicht hat er richtige Titel gewonnen und somit auch redlich seinen Anspruch auf einen Kampf gegen Klitschko verdient.

Bei Charr war das meiner Meinung nach nicht der Fall

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
09.09.2012 23:03 Uhr von 3gor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Patreo: Daher finde ich, dass es peinlich, sogar eine Frechheit ist, dass charr in Pressekonferenzen reinplatzt wie bei Haye und Klitschko und seine Forderungen reinstellt, er WILL gegen die beiden Boxen...jeder guter Boxer hat sich hochgeboxt in Ranglisten um gegen Gegner wie diese Antreten zu dürfen...und dieser Schmock bekommt alles auf dem Servierteller gebracht. und da sagen noch Leute er habe sich durchgebissen...so ein Bullshit...ein verdammter Schmarotzer ist dieser Charr...naja jetzt hat er das gekriegt was er wollte...komplette Erniedrigung und sein Geld für seine Einbauküche...
Ach und noch was...wusstet ihr das er den Kampf gegen Vitali absagen wollte weil er FAST im Lotto gewonnen hätte?!...klar dann hätte er ja sein Geld bekommen und brauchte den Fight nicht mehr....Das ist kein Sportler, der Herz für sein Sport hat sondern ein Geldgieriger.
Klar die Klitschkos Kriegen auch ihr Geld für die Kämpfe, trotzdem sieht man dass die ihren Sport lieben.

[ nachträglich editiert von 3gor ]
Kommentar ansehen
10.09.2012 11:18 Uhr von Katü
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur peinlich: Allein für all das, was er im Vorfeld des Kampfes an Peinlichkeiten aufgeführt. hat hat er es verdient zu verlieren.

Hinter so einer großen Klappe ist selten viel dahinter.
Kommentar ansehen
10.09.2012 19:52 Uhr von Patreo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Champ im Cruisergewicht in 4 Verbänden (5 wenn man die vom THE RING mitrechnet), der zum Schwergewicht wechselte und dort in 2 verschiedenen Verbänden Weltmeister wurde ist also genauso grottig wie ein Ukrainer mit Titeln in 8 verschiedenen Verbänden (nicht mitgerechnet als 6facher Weltmeister im Kickboxen, darunter dem renomierten ISKA Verband).

Und diese sind dann zitat: ,, alle gleich grotten...! "
Die Logik würde ich gerne erklärt bekommen.
Kommentar ansehen
23.09.2012 17:02 Uhr von backuhra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Charr hat zurecht verloren: er hatte ja zuvor schon einen heftigen Niederschlag kassiert.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?