09.09.12 13:13 Uhr
 180
 

Mexiko: Arbeiter stoßen auf 12.000 Jahre alte Knochen von Eiszeittieren

Arbeiter haben nun beim Bau einer Wasserfilteranlage im Norden von Mexiko City Hunderte Knochen entdeckt.

Diese stammen von Eiszeittieren und sind etwa 10.000 bis 12.000 Jahre alt. Unter den Knochen finden sich Stoßzähne, Schädel, Kiefer, Hörner, Rippen und Rückenwirbel.

Diese stammen von Mastodonten, Mammuts, Kamelen, Pferden, Hirschen und Glyptodonten. Sogar ein Zahn wurde gefunden. Dieser könnte von einem Menschen stammen. Dies soll ein Anthropologe nun klären.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mexiko, Arbeiter, Archäologie, Knochen, Tierfriedhof
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?