09.09.12 13:13 Uhr
 175
 

Mexiko: Arbeiter stoßen auf 12.000 Jahre alte Knochen von Eiszeittieren

Arbeiter haben nun beim Bau einer Wasserfilteranlage im Norden von Mexiko City Hunderte Knochen entdeckt.

Diese stammen von Eiszeittieren und sind etwa 10.000 bis 12.000 Jahre alt. Unter den Knochen finden sich Stoßzähne, Schädel, Kiefer, Hörner, Rippen und Rückenwirbel.

Diese stammen von Mastodonten, Mammuts, Kamelen, Pferden, Hirschen und Glyptodonten. Sogar ein Zahn wurde gefunden. Dieser könnte von einem Menschen stammen. Dies soll ein Anthropologe nun klären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mexiko, Arbeiter, Archäologie, Knochen, Tierfriedhof
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem
Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt
USA: Trump nimmt Arbeit mit Dekret gegen Obamas Gesundheitsreform auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?