08.09.12 18:50 Uhr
 418
 

Ägyptens Präsident Mohammed Mursi überrascht mit neuen Methoden

Der ägyptische Präsident Mursi hat in den ersten Wochen seiner Amtszeit Kritiker und Anhänger teils völlig überrascht. Weder schwenkte Mursi auf einen traditionellen westlichen Kurs, noch versuchte er bisher, Ägypten zu einem islamistischen Staat umzubauen.

Vielmehr setzte er auf Ausgleich der verschiedenen Interessengruppen. So entmachtete er das Militär, setzte allerdings als Berater wieder hohe Militärs ein - ohne Christen und Frauen als Gegengewicht zu vergessen.

Auch in der Außenpolitik handelte er anders als erwartet. Kommentatoren sehen in ihm in Anlehnung an seinen abgesetzten Vorgänger Mubarak die neue "Sphinx vom Nil".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Präsident, Ägypten, Mohammed Mursi
Quelle: orf.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2012 19:19 Uhr von Karma-Karma
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Klingt zumindest mal vielversprechend...
Kommentar ansehen
08.09.2012 19:51 Uhr von mastrodon
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nun vieleicht folgen andere Staaten diesen Beispiel ,die ewige Schwarzseherei nervt sowieso.
Kommentar ansehen
09.09.2012 09:44 Uhr von mastrodon
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@AntiPro: Aber er wurde doch vom Volk gewählt ,das ist doch schon ein Quantensprung im Vergleich zu vorher.Und warum sollten andere Staaten nicht selbst bestimmen können was sie zu tun gedenken ?? Weil "wir"es besser wissen ??

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?