08.09.12 18:46 Uhr
 276
 

EU startet größtes Anti-Dumping-Verfahren

Letzte Woche hat die EU das bisher größte Anti-Dumping-Verfahren in der Geschichte der Europäischen Union eingeleitet.

Es geht um Billigimporte chinesischer Solarmodule im Wert von mehr als 20 Milliarden Euro pro Jahr. Mehrere europäische Solaranbieter mussten bereits Konkurs anmelden. Peking reagierte verärgert. Chinesische Branchengrößen drohen mit einem Handelskrieg.

Dieser könnte die weltweite Entwicklung der Solarindustrie jedoch um Jahre zurückwerfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, EU, Verfahren, Dumping, Solarbranche
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Vorsitzende Frauke Petry zeigt neugeborenen Sohn auf Wahlkampfplakat
Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2012 18:59 Uhr von Perisecor
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Die übliche chinesische Vorgehensweise.

Eigene (Staats)Firmen kaufen oder ´organisieren´ sich Technologie aus dem Westen und bauen diese, vom Staat finanziert, nach.

Danach werden die Nachbauten oder auch dann verfügbare Eigenentwicklungen massiv staatlich subventioniert auf den Markt gebracht.

Sind alle größeren Konkurrenten aus dem Geschäft und Betriebe aus der VR China halten ein (quasi) Monopol, werden die Preise massiv erhöht.


Bestes Beispiel hierfür sind Seltene Erden.
Kommentar ansehen
08.09.2012 22:27 Uhr von Shifter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Öhm Nö, seltene Erden werden nicht nachgebaut: wo lebst denn du?
Kommentar ansehen
08.09.2012 22:38 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Shifter: Die VR China hat mit massiver Staatssubvention dafür gesorgt, dass alle Seltene Erde Produzenten schließen mussten - egal ob in den USA oder Australien.

Jetzt, wo die VR China ein Monopol auf die Förderung hat, wurden die Preise massiv erhöht.


Dass Seltene Erden weder Nachbau noch Eigenentwicklung sind, ist klar.
Entschuldige bitte, ich hatte ganz vergessen, dass man hier auf Shortnews immer mit jemandem rechnen muss, der selbst einfachste Zusammenhänge nicht versteht.
Kommentar ansehen
09.09.2012 17:16 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Antichristen: Seltene Erden heißen nur so, die sind nicht tatsächlich so extrem selten.
Die Gewinnung ist aufwändig, deshalb haben sie einst diesen Namen bekommen.


"...da sie es selbst dringen benötigen."

Nö. Man möchte damit sorgen, dass Schlüsseltechnologien in der VR China produziert werden müssen. Das Ergebnis des erzwungenen Technologietransfers habe ich oben genannt - Diebstahl.



Das Problem wäre garnicht erst entstanden, hätte die VR China mit ihrer ebenfalls von mir beschriebenen Praktik den Weltmarkt zerstört.



Mit deutschen Subventionen o.ä. ist das überhaupt nicht vergleichbar.
Kommentar ansehen
11.09.2012 01:08 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Antichristen: "Die sorgen dafür, dass man keine seltene Erden mehr abbaut."

Quark.

Die Chinesen sorgen nur dafür, das keine seltenen Erden mehr exportiert werden.

...gleichzeitig ziehen sie mit Geldkoffern durch die Welt, um sich überall auf der Welt alle möglichen Minen anzueignen. Arbeitsplatzgewinn in den entsprechenden Ländern? Null.

Der Preis der seltenen Erden bemisst sich momentan einzig und allein an der Exportlimitation Chinas. Mehr nicht.

Nebenbei, die "Butter vom Brot", die du hier wie den Teufel an die Wand malst ist dieselbe Butter samt Brot, die dich am kacken hält.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizist suspendiert, nachdem er Obdachlosen ohrfeigte
Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?