08.09.12 15:31 Uhr
 3.183
 

Bald kein Öl mehr in der Nordsee

124 Millionen Tonnen Öl - so viel konnte man im vergangenen Jahr der Nordsee abtrotzen. Leider ist die Zahl alles andere als ein Grund zur Freude: Es ist der Niedrigste Produktionsstand seit 1982.

Grund hierfür ist, dass nahezu alle bekannten Ölvorkommen in der Nordsee bereits erschlossen oder erschöpft sind. Demnach wird die Ölförderung in der Nordsee in den kommenden zehn Jahren vermutlich bedeutungslos.

Deutschland müsste sich dann für seine Energieversorgung noch stärker auf politisch weniger stabile Länder verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Öl, Produktion, Nordsee, Vorkommen
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2012 15:37 Uhr von wrigley
 
+24 | -25
 
ANZEIGEN
wenn das mal kein Grund ist, die Benzinpreise noch mehr zu erhöhen!!

Btw glaub ich den ganzen Quatsch mit dem Erschöpfen nicht, weil sich die Ölfelder, soweit ich weiß, regenerieren.
Kommentar ansehen
08.09.2012 15:53 Uhr von usambara
 
+34 | -9
 
ANZEIGEN
wrigley: "...weil sich die Ölfelder, soweit ich weiß, regenerieren."
Jo, in schätzungsweise Millionen von Jahren, aber wenn du Zeit hast...
Kommentar ansehen
08.09.2012 16:06 Uhr von fuxxa
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Da ist genug Öl: man muss nur tiefer bohren
Kommentar ansehen
08.09.2012 16:47 Uhr von MeisterH
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
"politisch weniger stabile Länder": Soll das heißen, Deutscheland sei ein "politisch stabiles Land"??

HAHA!
Kommentar ansehen
08.09.2012 18:33 Uhr von Aggronaut
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
kann mir: jemand sagen was mit den leeren öl-kammern passiert?
Kommentar ansehen
08.09.2012 19:36 Uhr von Gorli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
" jemand sagen was mit den leeren öl-kammern passiert? "
Die sind nicht leer, um das Öl hochholen zu können muss ja immer ein gewisser Druck herrschen. Das geschieht indem man alles mögliche (Wasser, Stickstoff, CO2 usw) reinpresst. Und wenn kein Öl mehr rauskommt ist da unten halt nur noch das eingepresste zeug.
Kommentar ansehen
08.09.2012 19:57 Uhr von Again
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
weimargg: "und nur weil euch das wort energieverbrauch in eure köpfe eingepflanzt wurde geht das, denn dieses wort gibt es eigentlich nicht unter intelligenten menschen. "
Unter was für intelligenten Menschen soll es denn das nicht geben? Unter denen die meinen sie treiben eine Glühbirne mit einer Solarzelle an, die sie mit der Glühbirne versorgen?
Kommentar ansehen
08.09.2012 20:08 Uhr von Petabyte-SSD
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe Angst: Dass mich die Mehrheit nicht mehr als Spinner, Schwarzseher und Weltverschwörer bezeichnet, wenn ich von der Peak-Oil-Theorie spreche.
Weil dann sind wir an einem Punkt....

Könnt ihr euch eigentlich bildlich vorstellen, wie viel Öl gerade verbraten wird? 165 Tonnen in der Sekunde!
Stellt euch die Feuersäule vor, die so viel brennendes Öl erzeugen würde. Und es geht noch weiter 200/s 250/s usw... immer mehr, WO SOLL DAS ÖL herkommen???
Ein Wunder, dass es so viel gibt wie jetzt gefördert wird.
Welterdölverbrauch LIVE: http://www.worldwide-datas.com/...

EDIT: Kubikmeter, nicht Tonnen

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
08.09.2012 22:51 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gorli: das ist auch nur zum teil richtig, hab mich mal kundig gemacht.
während den Bohrungen kommt es immer wieder zu Gesteins-abbrüchen welche die Kammern zu einem teil selbst wieder befüllen.
Zum ende der Bohrungen werden die Kammern wie du schon sagtest befüllt, allerdings werden zu dem co2 und Wasser noch verschiedene Mineralien gegeben welche dann eine zähe Masse bilden die dann die Hohlräume ausfüllt. Zum Schluss wird das Bohrloch wieder verschlossen.

trotzdem danke :)
Kommentar ansehen
08.09.2012 22:58 Uhr von Boron2011
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir angucke, wie verschwenderisch wir mit Dingen wie beispielsweise Kunststoffen umgehen, wundert mich gar nichts mehr. In den Weltmeeren schwimmen tonnenweise eher sogar kilotonnenweise Plastikschrott herum. Jedes verfluchte Nahrungsmittel heute ist in Plastikschrott verpackt, der promt weggeworfen wird und und und ... die Liste ist extrem lang.

Wenn wir so wenig Erdöl haben, müssten wir auf Altbewährtes zurückgreifen und die Plastikproduktion drastisch reduzieren.

Ist zumindest meine private Meinung zu dem Thema.
Kommentar ansehen
08.09.2012 23:05 Uhr von certicek
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Saudi Arabien - Citigroup - Studie 2030: In einer Studie hat Citigroup ebenfalls die Vermutung angestellt, daß Saudi Arabien ab 2030 kein Öl mehr für den Export hat.

http://www.telegraph.co.uk/...
Kommentar ansehen
09.09.2012 00:24 Uhr von Ah.Ess
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Je öfter man erzählt es: gibt bald kein Öl mehr, desto mehr kann man die Preise anziehen. Mangel erzeugt immer Preiserhöhung.

Das heißt aber nicht, dass ich ein Befürworter der heutigen Ölverschwendung bin. Z.B. das Beispiel von Boron. Wenn man heutzutage in der Stadt lebt, geht es praktisch nicht mehr keinen Plastikmüll durch den Nahrungsmittelkonsum zu erzeugen. Und dass bei weitem nicht alles recycelt wird, was man in die Gelbe Tonne schmeißt, ist auch schon lange bekannt.
Kommentar ansehen
09.09.2012 16:26 Uhr von Koeniglich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist mit den Elefanten Feldern die es schon Jahrzente gibt und immer noch Öl spucken wie am ersten Tag?
Kommentar ansehen
09.09.2012 16:33 Uhr von Twaini
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hehe: da hat man den Grund für stetig steigende Benzinpreise und das beste daran ist es gibt genug die das auch noch ein sehen bzw verstehen.

Und im übrigen ich höre immer das alle darauf einstimmen, ja ist nicht mehr genug da usw bla bla bla., ich meien ihr stützt doch eure Aussagen auch nur auf das was ihr durch Medien und Konsorten erfahrt?

Hat wer von euch schon mal selbst nach geschaut was und wieviel da ist?

Man erzählt uns viel und manches auch oft genug das es sich einmeißelt, jedoch weiss keiner was nun wirklich stimmt.

Denn gibt so ein schönes Zital: Erzählt man eine Lüge nur odt genug, so wird jede Lüge auch als Wahrheit in die Geschichte eingehen!

Ist genau wie wir nehmen wir als beispiel mal die Autofahrer immer zur Kasse gebeten werden, weil das Auto nicht genug für die Umwelt macht..... tja nur eine sich füllende Kasse macht keine saubere Luft..... udn wer genauer hin schaut wird recht schnell fest stellen das die wahren Umweltverschmutzer die Industrie ist.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?