08.09.12 13:19 Uhr
 356
 

Stark gestiegene Bruttogehälter im zweiten Quartal

In Deutschland konnten die Löhne in den letzten Jahren nicht mit der Inflation mithalten. Das Reallohnniveau ist gesunken.

Auch im ersten Quartal 2012 sah es da nicht anders aus: 0,2 Prozent waren die Kosten pro Arbeitsstunde und damit die Bruttogehälter im Vergleich zum vorangehenden Quartal gestiegen.

Saison- und Kalenderbereinigt stiegen die Kosten im zweiten Quartal nun aber um ganze 1,5 Prozent. Dies teilt das statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Quartal, Inflation, Reallohn
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2012 13:38 Uhr von Karma-Karma
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das wieder so eine FDP-Propaganda? Verdienen Zimmermädchen jetzt etwa 4 Euro statt nur 3,50 die Stunde?

http://www.paramantus.net/...
Kommentar ansehen
08.09.2012 14:47 Uhr von Robbers
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das ich nicht lache. Wo??? Ich hab seit 2 Jahren kein Lohnerhöhung, mein Frau seit 3 Jahre. Und selbst in die Jahren davor ist wenig bis gar nichts an Lohnerhöhung dazu gekommen, mein real Lohn ist dermassen gesunken in die letzten Jahren das ich mich langsam frage warum ich mich die mühe mache und Arbeiten gehe. Dazu kommt das da ich, wie die meisten, nicht in den genuß komme ein Brutto Lohn von mehr als 2500 Euro zu beziehen, das ich am ende mein Arbeitsleben den weg zum Sozialamt nicht gespart bleiben werde, da mein Rente unter Hartz4 Niveau liegen werde. Danke an die Politiker, aber die sind derzeit damit Beschäftigt Ihre eigene Taschen zu stopfen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?