08.09.12 12:26 Uhr
 4.049
 

Düsseldorfer Flughafen: Familie findet eigenes Auto in einem Shuttle-Service wieder

Nicht schlecht staunte eine Familie am Düsseldorfer Flughafen, als sie aus dem Urlaub zurück kam. Am Flughafen bemerkten sie ihr eigenes Auto, welches gerade mit den Koffern fremder Personen beladen wurde.

Die Familie hatte ihr Fahrzeug bei Antritt der Urlaubsreise bei einem am Flughafen ansässigen Parkservice in Obhut gegeben. Dieser Parkservice betreibt aber auch einen Shuttle-Service. Die Familie identifizierte ihr Fahrzeug anhand der Nummernschilder.

Allerdings waren an den Seiten des Pkw Magnetschilder des Shuttle-Services angebracht. Die Fahrzeugbesitzer informierten die Polizei. Laut Angaben der Park-und Shuttle-Firma war der Vorfall ein Versehen eines Aushilfsfahrers. Allerdings waren 400 Kilometer mehr auf dem Tacho.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutschland, Auto, Familie, Flughafen, Service, Urlauber, Shuttle
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2012 12:42 Uhr von Tuvok_
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
Das gibts ja wohl nicht Ungehalten wäre eine massive Untertreibung wen ich meinen Wagen auf einmal als Shuttle Auto beim Aussteigen aus dem Flieger sehen würde... das gäbe ein Grillfest im Büro dieser Firma
Kommentar ansehen
08.09.2012 14:26 Uhr von tobsen2009
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
das ist so ein Unding das man es schon fast garnicht glauben mag, ich wäre nach der Aktion wohl in den Abendnachrichten gelandet, so rund hätte ich die gemacht. Also lieber den Tachostand aufschreiben und sich die Radstellung am Beispiel einer Uhr merken.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie das ein "versehen" sein soll.

*edit* "der 21-jährige Fahrer konnte weder Führer- noch Personenbeförderungsschein vorweisen..."

wird ja immer besser

[ nachträglich editiert von tobsen2009 ]
Kommentar ansehen
08.09.2012 16:55 Uhr von MeisterH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Geile Sache: kwt
Kommentar ansehen
09.09.2012 12:57 Uhr von bigpapa
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Versehen: Haben die Urlauber das Auto nicht abgeschlossen und auch noch den Schlüssel stecken lassen.

Und machen diese Shuttle Betreiber das auch immer.

Sorry die Ausrede stinkt zum Himmel.

Weil es mich doch sehr wundert wenn ich ein Schlüssel vom Brett holen muss, und dann das Auto trotzdem knacken muss. (Als Shuttle-Fahrer.)

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?