08.09.12 09:59 Uhr
 296
 

Snoop Dogg: "Jamaikanische Rastafari haben meine Ehe gerettet"

Der beim einem Filmfestival in Toronto vorgestellte Dokumentarfilm "Reincarnated" widmet sich dem Aufenthalt des US-Rappers auf Jamaika. Dem 40-Jährigen sei bewusst geworden, dass das von ihm geführte "junge, kindische Gangster-Leben" ein Ende finden müsse.

Seine Veränderung sei notwendiger als alles andere gewesen. Zuvor wäre er ein guter Vater, aber kein guter Ehemann gewesen. Die spirituelle Richtung der Rastafari habe ihm den richtigen Weg aufgezeigt, ein Familienmensch zu sein.

Seit seinem monatelangen Besuch auf der jamaikanischen Insel trägt der Rapper den weiteren Künstlernamen "Snoop Lion". Er betonte nochmals, dass die Namensänderung keine Werbegag sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: keakzzz
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: n-tv, Ehe, Snoop Dogg, Dokumentarfilm, Jamaika, Rastafari
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Remake der Serie "Roots" war selbst Rapper Snoop Dogg zu gewalttätig
Rapper Snoop Dogg startet verrückte Kochshow: Bongs als Küchenutensilien
Snoop Dogg schießt gegen Alexander Gauland und outet sich als Boateng-Fan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Remake der Serie "Roots" war selbst Rapper Snoop Dogg zu gewalttätig
Rapper Snoop Dogg startet verrückte Kochshow: Bongs als Küchenutensilien
Snoop Dogg schießt gegen Alexander Gauland und outet sich als Boateng-Fan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?